Sa, 18. August 2018

"Stillgelegt"

21.10.2008 10:26

25.000 Sportler suchen Hallen!

Weiz oder Hartberg haben mehr Dreifach-Turnhallen als Graz - von der akuten Sporthallen-Not in der Landeshauptstadt sind etwa 25.000 Sportler jeden Alters betroffen. Viele Jugendliche würden gerne eine Ballsportart ausüben, können das aber nicht, weil schlicht der Platz fehlt. Die Stadt braucht bis zu fünf neue Sportstätten. Ob Hand-, Volley- oder Basketball - viele Jugendliche würden es gerne tun, allein: Es fehlt der Platz.

Verschärft wurde die Situation durch die neuen ganztägigen Schulformen. Turnsäle sind nun auch nachmittags belegt. Bis zu fünf Dreifach-Hallen (können abgeteilt oder als eine Halle verwendet werden) fordert Markus Pichler, Sportunion-Geschäftsführer und Begründer einer Initiative der Sportvereine.

Eine Abstimmung zum Thema findest du in der Infobox!

ÖVP-Sportstadtrat Detlev Eisel-Eiselsberg kennt die Misere: "Seit 1973 (!) wurde keine neue Sporthalle gebaut. Mit der geplanten Dreifach-Turnhalle im HIB-Liebenau wäre viel erreicht." Rund sechs Millionen Euro kostet sie, Bund, Land und Stadt zahlen. Beim Grazer Schuldenstand wird es aber wohl eng. Pichler schränkt auch ein: "Die Halle ist schon vor der Fertigstellung ausgebucht." Ein Qualitätssprung wäre der geplante, 62 Millionen Euro teure Sportpark des Landes, das den Ausbau bestehender Hallen vorsieht. Die Stadt müsste sich auch hier mit einem Drittel beteiligen...

Herr Sportunion-Geschäftsführer Pichler, wie trist ist die Situation für die Grazer Sportler?
"Sehr trist. Betroffen sind eigentlich alle Ballsportarten außer Fußball. Wenn wir zum Beispiel an eine Schule gehen, um Handball populär machen, melden sich 150 Jugendliche, aber wir müssen zwei Drittel wieder nach Hause schicken, weil es keine Trainingsmöglichkeiten für sie gibt."

Wie hoch ist der Bedarf an neuen Sporthallen?
"Drei bis fünf Dreifach-Hallen müssten es schon sein. Graz hat 250.000 Einwohner. In der Regel betreiben zehn Prozent der Bevölkerung Wettbewerbssport, das sind also 25.000 Grazer."

Sind Sie neidisch auf die Fußballer? So gut wie jeder Verein hat ja eine eigene Anlage.
"Neidisch bin ich nicht. Der Fußball ist als Sportart wichtig, aber Hand-, Basket- oder Volleyball auch. Wenn wir nur die Unionhalle hernehmen, dann haben wir hier pro Woche 7.500 Sportkontakte. Das heißt, dass 7.500 Einzelpersonen trainieren. Das können natürlich auch ein paar Mal die gleichen Leute sein. Bei einem normalen Fußballverein gibt es 300 bis 500 solcher Kontakte. Zum Vergleich: Eine Fußballanlage kostet ca. 600.000 Euro, eine Turnhalle 3,5 Millionen."

von Gerald Richter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.