So, 19. August 2018

Touristen als Retter

07.10.2008 21:49

16-Jährigen gerade noch aus Gamlitzbach gefischt

In der Nacht auf Montag ist ein 16-jähriger Steirer mit einem Auto in den Gamlitzbach (Bezirk Leibnitz) gestürzt. Zwei Pensionisten retteten den Schüler vor dem Ertrinken, indem sie seinen Kopf und Oberkörper über Wasser hielten. Der Lenker wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt, seine drei Mitfahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.

Gegen 1.15 Uhr war der 16-Jährige, der keinen Führerschein besitzt, mit dem Pkw und drei Mitfahrern im Alter von 21, 29 und 33 Jahren - alle kommen aus dem Bezirk Leibnitz - im Ortsgebiet von Gamlitz unterwegs. Aus bisher unbekannten Ursachen verlor der Schüler die Herrschaft über das Fahrzeug. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, beschädigte auf einer Länge von 48 Meter einen Holzzaun und prallte auch gegen eine Straßenlaterne. Anschließend stürzte das Fahrzeug über eine Böschung in den Gamlitzbach. Dort blieb es auf der linken Seite liegen.

Bilder findest du in der Infobox!

Während sich die drei Mitfahrer selbst befreien konnten, drohte der hinter dem Lenkrad eingeklemmte 16-Jährige im 50 bis 60 Zentimeter hohen Wasser zu ertrinken.

Camper wurde wach und halfen
Durch den Vorfall wurden zwei Pensionisten aus dem Bezirk Steyr (Oberösterreich) geweckt, die in einem Wohnmobil auf einem Parkplatz am anderen Ende des Gamlitzbachs schliefen. Die 61-jährige Frau und der 62-jährige Mann retteten den jungen Unfalllenker, der bereits zur Gänze unter Wasser lag, indem sie den Oberkörper über Wasser hielten. Der 16-Jährige wurde von der Feuerwehr geborgen.

Schwere Kopfverletzungen
Nach der Erstversorgung wurde der Unfalllenker mit schweren Kopfverletzungen in die Kinderklinik des LKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Die drei Mitfahrer wurden mit leichten Verletzungen ins LKH Wagna eingeliefert und konnten nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.