Fr, 22. Juni 2018

Skurrile Werbung

06.10.2003 08:47

Queen als Monroe, Prinz Charles als Sprinter

Prinz Charles als schwarzer Sprinter und die Queen als Marilyn Monroe: Eine Werbeaktion für die Eurostar-Verbindung zwischen Brüssel und London hat die britische Königsfamilie erbost. "Ich fürchte, wir finden das gar nicht lustig", sagte ein Sprecher des Buckingham Palastes der "Times".
Prinz Charles' Kopf auf dem Körper desschwarzen britischen Sprint-Olympiasiegers Linford Christie samtMedaille um den Hals soll die superschnelle Zugverbindung zwischender belgischen und der britischen Hauptstadt symbolisieren. Nachden Angaben ist auf Grund der Eurostar-Posteraktion der Ticketverkaufin Belgien um zehn Prozent gestiegen.
 
Auf einem anderen Poster befindet sich das Konterfeivon Königin Elizabeth II. auf dem Körper der Monroe.Ausgewählt wurde die weltberühmte Szene, in der dieMonroe über einem Lüftungsgitter steht und der Luftzugihren Rock in die Höhe weht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.