Di, 24. April 2018

Spanien - Niederlage

18.01.2018 09:09

Hütter-Cew zeigte Bullen Grenzen auf

Das war noch nichts! Meister Salzburg kassierte in Camp-Test eins in Spanien eine 0:2-Niederlage gegen Young Boys Bern. Die Crew von Ex-Bullen-Coach Adi Hütter war sattelfester, geradliniger. Bei Salzburg-Trainer Rose hatte beim Messen mit dem Schweizer Leader aber auch die "Bewegungstherapie" Vorrang gehabt. Positiv: Das Comeback von Ramalho.

Erst durchgewürfelt, dann durchgeschüttelt: So erging es den Bullen bei Camp-Test eins in Spanien. Trainer Rose wollte allen Fitten eine Chance geben, stellte gegen Young Boys arrivierten Kickern wie Walke, Dabbur in Hälfte eins mit Schmid oder auch Mwepu Grünschnäbel zur Seite. Der Schweizer Leader hatte nicht mehr Anteile, agierte aber weniger fehleranfällig, geradliniger. Nach Haidara-Foul (23.) an Sulejmani gab’s Elfer für Bern. Hoarau verlud Walke.

Salzburgs Problem vor den Augen von Sturm-Trainer Heiko Vogel: das Erarbeiten von Chancen. Bis auf zwei Haidara-Schüsse kam kaum Gefahr auf. Dabbur hätte jedoch nach Nuhu-Attacke ein Strafstoß zugesprochen werden müssen! Nach der Pause kamen bei den Bullen zehn Mann - darunter Berisha, Ulmer - neu aufs Feld. Am Spiel änderte das wenig. Nach einem Konter über Ex-Sturm-Kicker Schick und Ex-Altacher Ngamaleu stellte Assale auf 2:0. Nsame hatte kurz vor Ende gar das 3:0 am Fuß.

"Fußball ist ein Ergebnissport, und wir sind hier hergekommen, um ein gutes Ergebnis zu holen. Niederlagen fühlen sich selten gut an", gestand Rose. Der mit dem Meister im gesamten Herbst nur einmal den Platz als Verlierer verlassen hatte. Und: "Einige Abläufe haben noch nicht so recht gepasst!"

Auch wenn Salzburg in den ungewohnten Konstellationen die Grenzen aufgezeigt wurden, gab’s vorsichtigen Grund zur Freude: Heimkehrer Andre Ramalho ("Schön, wieder auf dem Platz zu stehen") machte beim Comeback in der Innenverteidigung neben Onguene nicht gerade den Anschein, als wäre er über zwei Jahre weg gewesen.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

Test in La Linea de la Conception (Sp)

Red Bull Salzburg - Young Boys Bern 0:2 (0:1)

Tore: Hoarau (23., Elfer), Assale (75.). - Salzburg (4-3-1-2) spielte in Halbzeit eins mit: Walke; Lainer, Ramalho, Onguene, Farkas; Mwepu, Samassekou, Haidara; Schmid; Minamino, Dabbur. - 2. Halbzeit (4-4-2): Walke; Dembele, Meisl, Caleta-Car, Ulmer; Yabo, Leitgeb, Schlager, Berisha; Gulbrandsen, Rzatkowski.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden