Mi, 17. Jänner 2018

6 aus Oberösterreich

14.01.2018 14:41

TV-Gesichter zum Wegzappen und Hängenbleiben

Sie sind Anlass zum Wegzappen, Hängenbleiben und für Diskussionen! Die Moderatoren und Kommentatoren der öffentlich rechtlichen und privaten TV-Sender. Auch sechs Oberösterreicher flimmern österreichweit über die Fernsehgeräte...

Wer es sich daheim bequem macht und den Fernseher einschaltet, kommt an Kommentatoren und Moderatoren nicht vorbei. Manche geben Anlass zum Wegzappen, bei anderen bleibt der Seher gerne hängen. Egal, ob sie für den öffentlich rechtlichen oder einen privaten TV-Sender im Einsatz sind. Ein Sextett aus Oberösterreich flimmert österreichweit über die Fernseh-Schirme.

Die Newcomerin
Den Sprung zum ORF in Wien hat Nina Kraft Ende 2017 geschafft. Die Paschingerin, die davor zwei Jahre lang in Salzburg für "Guten Morgen Österreich" zeitig aus den Federn musste, hat auch ihre erste Feuertaufe mit Bravour gemeistert. Die 32-jährige Newcomerin in Wien stand am 24. Dezember für "Licht ins Dunkel" vor der Kamera. Ab heuer ist sie fix im Team von "Daheim in Österreich". Einige Insider meinen sogar, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis die Blondine auch im Hauptabendprogramm zu sehen sein wird.


"Alter Hase"
Bereits ein "alter Hase" am Küniglberg ist der Linzer Tarek Leitner. Der 45-Jährige ist seit 20 Jahren bei der "Zeit im Bild" und präsentiert als Anchorman seit 2004 um 19.30 Uhr die wichtigste Nachrichtensendung des Landes. Ins Kreuzfeuer  der Kritik geriet er im Vorjahr, als Leitner  im Rahmen der Nationalratswahl die Sommergespräche moderierte. Wurde ihm doch ein zu enges Naheverhältnis zu Ex-Bundeskanzler Christian Kern nachgesagt.

"Mister Formel 1"
Ein Formel-1-Rennen ohne den Kommentar von Ernst Hausleitner (48)? Wohl nicht  so charmant, witzig und professionell, wie mit dem Linzer, der seine journalistische Karriere bei der "Krone" in Oberösterreich begann, und seinem kongenialen Partner und Ex-Racer Alex Wurz. Für dieses Duo, das seit 2009 gemeinsam im Einsatz ist, schalten sogar deutsche Motorsportfans auf den ORF um. Im Winter ist Hausleitner beim Damen-Ski-Weltcup unterwegs. Als er bei Olympia in Vancouver Julia Mancuso beim Interview im Studio hatte, zeigte die US-Läuferin live (Video unten) vor der Kamera einen Teil ihrer Unterhose...


Start bei der "Krone"
Über nationalen und internationalen Fußball,  Motorsport und Skirennen berichtet Christian Diendorfer seit 2011 im ORF. Auch der Mühlviertler (43) startete seine Karriere (1993) bei der "Krone" in Oberösterreich.

Praktikum erschummelt
Dagegen schummelte Florian Danner (34) einst beim Alter. Er machte sich älter, um ein Praktikum beim Radio zu ergattern. Im Puls4-Frühstücksfernsehen  sorgt der Familienvater aus Zwettl/R., der 2016 mehrere Monate vom Präsidenten-Wahlkampf aus den USA berichtete, für gute Laune.


Pendlerin zwischen Linz und Wien
Silvia Schneider aus Linz ist beim gleichen Sender wie Danner - und  auch bei LT1. Dafür pendelt die 35-jährige Herzdame von Sänger Andreas Gabalier, die als Kind Schauspielerin werden wollte, mehrmals pro Woche zwischen Linz und Wien.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden