So, 19. November 2017

Droht Konzertabsage?

16.10.2017 17:19

Ed Sheeran: Gipsarm nach Fahrradunfall in London

Sänger Ed Sheeran, bekannt für sein melodisches Gitarrenspiel, hat sich bei einem Fahrradunfall in London den Arm gebrochen. Der Sänger wurde nach seinem Unfall am Montag ins Krankenhaus eingeliefert, seitdem trägt er einen Gipsarm. Eigentlich sollte Sheeran in Kürze seine Tournee in Asien starten. Droht nun bereits die erste Konzertabsage?

Der Fahrradcrash ereignete sich am Montagmorgen in den Straßen von London. Der Brite postete kurze Zeit später ein Bild von sich auf Instagram, das ihn mit einem Gips um den einen und einer Schlinge um den anderen Arm zeigt. Er schrieb dazu: "Ich hatte einen kleinen Fahrradunfall, und gerade warte ich auf die Ergebnisse des Arztes, die eventuell meine nächsten Konzerte beeinflussen könnten. Also bleibt dran für mehr Neuigkeiten. Ed x".

Der australische Radio-DJ Smallzy twitterte kurz darauf: "Ed Sheeran erzählt mir gerade, dass er auf dem Fahrrad von einem Auto angefahren wurde. Sende dir gute Besserung!" Nach dem anfänglichen Schock dementierte der Manager Sheerans diese Aussage aber und berichtet, dass kein Auto involviert war. "Nein, ist er nicht. Bitte überprüfe deine Fakten, bevor du solche Geschichten verbreitest", antwortete er auf den Tweet. Es sollten sich alle beruhigen, schließlich sei Ed nur vom Fahrrad gefallen.

Droht nun Konzertabsage?
Der rothaarige Chartstürmer wird ab dem 22. Oktober einige Konzerte in Asien spielen, die nun vielleicht verschoben werden müssen. Doch abgesehen von diesem Vorfall läuft die Tour zu seinem Erfolgsalbum "Divide" großartig. Deshalb plant Ed schon sein viertes Album "Subtract", das die Reihe aus "Plus", "Multiply" und "Divide" komplettiert. Name und Titel des Projektes sind seiner Tradition folgend bereits auf seinem Körper tätowiert. Dazu sagte er: "Es ist wie bei 'Prison Break'. Es ist alles da."

Seine Tournee führt den 26-Jährigen am 7. und 8. August 2018 auch ins Wiener Ernst-Happel-Stadion. Allerdings sind beide Konzerte bereits ausverkauft.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden