Mo, 20. November 2017

Aufreger in Graz

30.06.2016 07:29

VW-Kleinbus mit „Heil Hitler“-Plakat unterwegs

In der steirischen Landeshauptstadt Graz dürfte am Mittwoch so mancher Passant seinen Augen nicht getraut haben: Am Glacis lenkte ein Mann einen weißen VW-Kleinbus durch die Gegend, bei dem quer über die Heckscheibe ein offenbar handgemaltes Transparent prangte, auf dem der Nazi-Gruß "Heil Hitler" zu lesen war.

Eine Frau fotografierte den Kastenwagen und spielte ihre Aufnahme Johannes Steiner, einem Aktivisten bei den Grünen und Alternativen Studentinnen, zu, der bei der Polizei umgehend Anzeige wegen NS-Wiederbetätigung erstattete. Dabei erfuhr er, dass seine Anzeige nicht die erste sei. Schon am 24. Juni sei der Wagen mit dem Transparent, auf dem auch ein Link zu einer dubiosen Website angeführt ist, auf der Autobahn gesichtet worden.

Ob der Lenker bzw. Zulassungsbesitzer des Fahrzeugs etwas mit den Inhalten der Website, auf der Verschwörungstheorien sowie Angriffe gegen Justiz und Politik zu finden sind, zu tun hat, ist zurzeit nicht bekannt, zumal sich die Polizei zur Causa bedeckt hält. Bei laufenden Ermittlungen des Verfassungsschutzes dürfe man keine Auskunft geben, sagte ein Sprecher auf Anfrage der Tageszeitung "Der Standard".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden