So, 17. Dezember 2017

"Forbes"-Liste

07.06.2016 10:25

Merkel erneut "mächtigste Frau der Welt"

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist im sechsten Jahr in Folge von "Forbes" zur "mächtigsten Frau der Welt" gekürt worden. Das US-Wirtschaftsmagazin platzierte sie erneut vor der US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton, die wie im Vorjahr den zweiten Rang belegt.

Die US-Notenbankchefin Janet Yellen und die Unternehmerin und Philanthropin Melinda Gates, Ehefrau von Microsoft-Gründer Bill Gates, folgen in der Liste auf den Plätzen drei und vier.

Großes Lob für Merkels Flüchtlingspolitik
Merkel habe existenzielle Herausforderungen für die EU gemeistert und die deutsche Wirtschaft durch die Rezession geführt. Ihre wohl mutigste Tat sei aber die Aufnahme von mehr als einer Million Flüchtlingen aus muslimischen Ländern gewesen, schreibt "Forbes". "Merkel beschloss, ihre Macht mit der ungewöhnlichsten aller geopolitischen Strategien auszuüben: purem Humanismus."

Seit 2004 kürt das Magazin jährlich die 100 mächtigsten Frauen der Welt. Seit Merkel 2006 erstmals in die Liste des Magazins aufgenommen wurde, landete sie nur einmal, 2010, nicht auf dem ersten Platz. Heuer stehen neben der deutschen Kanzlerin zahlreiche weitere Staatsfrauen auf der Liste, darunter die Präsidentin von Taiwan, Tsai Ing Wen, und die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden