Fr, 27. April 2018

Drama im Grazer Norden

21.01.2018 09:21

80-Jähriger erschießt Ehefrau (77) und sich selbst

Die Pflege seiner 77-jährigen Frau ist einem Pensionisten (80) in Graz wohl über den Kopf gewachsen. Samstagnachmittag dürfte es im Einfamilienhaus in Judendorf-Straßengel deshalb zum Drama mit Mord und Selbstmord gekommen sein. Die Schwiegertochter des Mannes fand das Paar mit tödlichen Schussverletzungen.

Nach einem Telefonat mit ihrem Schwiegervater klingelten bei einer Steirerin am Samstag gegen 14 Uhr die Alarmglocken. „Er wolle Schluss machen“, soll der Mann, der sich zu Hause um seine pflegebedürftige Gattin gekümmert hat, angekündigt haben. Sofort fuhr die Frau zum Einfamilienhaus nach Judendorf-Straßengel im Norden von Graz. Dort machte sie dann die schreckliche Entdeckung. Das Ehepaar war nicht mehr am Leben. 

Aufgrund der tödlichen Schussverletzungen ist von einer Verzweiflungstat des 80-Jährigen, der sich danach auch selbst gerichtet hat, auszugehen. Überforderung könnte den Pensionisten zur tödlichen Kurzschlusshandlung mit der Faustfeuerwaffe, die er legal besessen hatte, getrieben haben. Polizeisprecher Markus Lamb: „Der genaue Tathergang ist zur Zeit noch Gegenstand von Untersuchungen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.“

Thomas Bauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden