Do, 26. April 2018

„Rassistische Politik“

08.01.2018 10:31

Wiener Szenelokal erntet Shitstorm wegen JVP

Wegen einer Feier der Jungen Volkspartei, die in seinen Räumlichkeiten stattfinden soll, hat das Wiener Szenelokal Schikaneder einen Shitstorm geerntet. Die JVP wird in wütenden Postings als "rassistische" und "neofaschistische Organisation" bezeichnet. Auch eine Gegenveranstaltung soll es geben.

"Wir haben für unseren Neumitgliederempfang 2018 ein Kino mit Bar-Bereich gesucht und uns für das Schikaneder entschieden. Unsere Absicht dabei war weder irgendeine Inszenierung noch Provokation. Jetzt gibt es einen heftigen Shitstorm gegen die Besitzer und eine Demo gegen unser Event“, so JVP-Chef Nico Marchetti. Die Besucher des Lokals sehen das anders.

"Rassistische, sexistische Politik"
Seit Bekanntwerden der JVP-Veranstaltung hagelt es auf Facebook schlechte Bewertungen für das Lokal. "Ekelhaft" ist noch eine der netteren Bezeichnungen, mit denen die Jugendorganisation der ÖVP dabei beschrieben wird. Es wird auch von "rassistischer, sexistischer Politik" geschrieben.

Nun wird sogar zu einer Gegenveranstaltung mit dem Namen "Freiraum zurück!" aufgerufen. Vor dem Lokal wird eine Bühne aufgebaut, auf der verschiedene Musiker und Redner auftreten sollen. Es soll ein "Friedenskonzert und offener Meinungsaustausch" werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden