Das freie Wort

5G-Netz – Segen oder Fluch

Die technischen Veränderungen im Allgemeinen, vor allem aber im Kommunikationsbereich, waren in den letzten 10 bis 15 Jahren fast „außerirdisch“. Wir alle profitieren von den unglaublich schnellen, schier unbegrenzten Möglichkeiten der digitalen Technik (Mikrowellen). Ohne ins Detail zu gehen, haben wir vieles davon richtig liebgewonnen, und es ist aus dem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Das tägliche Datenvolumen für das jetzige 4G-Netz ist enorm angestiegen, sodass das 4G-Netz an die Grenzen der Belastbarkeit gekommen ist. Leider bedingt durch unnötige Spielereien mit WhatsApp, E-Mail, Social Media, Streaming etc., denn nur ein Anteil von ca. 10% entsteht durch Telefonieren. Eine tolle Sache, viele Vorteile – keine Frage –, aber wo sind die Nachteile (Probleme)? Wo Licht ist, ist auch Schatten, oder? Kommt denn niemand auf die Idee zu hinterfragen, was für Probleme diese extreme Hochfrequenz-Digital-Strahlung für Mensch, Tier und Natur mit sich bringt? Fix ist, dafür ist die menschliche Biologie und jegliches Leben auf der Erde nicht geschaffen (z. B. Bienensterben). Der Mensch besitzt ca. 75 bis 80 Billionen Zellen, darin integriert befinden sich mehrere hundert Billionen Mitochondrien. Diese kommunizieren im Minivoltbereich miteinander, was glauben Sie, was passiert, wenn die Intensität der jetzigen schon sehr starken Strahlung bis zum 100-Fachen gesteigert wird!

Reinhard Jäger, Hohenems
Erschienen am Do, 5.12.2019

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
20. Jänner 2020
  • Klimaschutz auf Brasilianisch

    Einem Bericht der „Krone“ ist zu entnehmen, dass die Vernichtung des Amazonas-Regenwaldes dramatisch zugenommen hat. Mehr als 9000 Quadratkilometer ...
    Franz Zwickl
    mehr
  • Nichts zu sagen

    Wir Europäer haben den Brasilianern gar nichts zu sagen, meint Präsident Bolsonaro auf die Kritik der Europäer über die Rodung bzw. Brandrodung ...
    Stephan Pestitschek
    mehr
  • Start in eine neue Zukunft?

    Viele haben die Vorgängerkoalition (Schwarz-Rot) kritisiert und „Veränderung“ verlangt. In gewissem Sinn ist das auch passiert, nicht sicher bin ich, ...
    Herbert Höselmayer
    mehr
  • Österreich und seine Zahlungen an die EU

    Warum sollte der österreichische Steuerzahler die Misswirtschaft der EU noch üppiger finanzieren? Ich meine z.B. das kostspielige Hin- und Herreisen ...
    Manfred Waldner
    mehr
  • Ausweitung des Kopftuchverbotes

    Die Ausweitung des Kopftuchverbotes kratzt wieder einmal an der Oberfläche. Das dahinterliegende Problem ist jedoch, dass die meisten von uns ...
    Dr. Heinz Högelsberger
    mehr
  • Kopftuchproblematik

    In der arabischen Welt kämpfen trotz größter Repressalien viele Frauen um die Freiheit, kein Kopftuch tragen zu müssen, da es – wie argumentiert – ...
    Mag. Dr. Erne Hackl
    mehr
  • Kopftuchverbot

    Die einen wollen Mädchen und Frauen zwingen, ein Kopftuch zu tragen, die anderen wollen Mädchen und Frauen zwingen, kein Kopftuch zu tragen.
    Rudolf Danninger
    mehr
  • Dauerthema Kopftuch

    Haben wir in Österreich nicht wichtigere Themen anzugehen als das leidige Thema Kopftuch? Zum Beispiel unverschämt hohe Steuern, ständig steigende ...
    Margit Lassacher
    mehr
  • Schulsport

    Peter Kleinmann, seines Zeichens Volleyball-Nationalspieler, Manager, gefeierter Meistermacher und Präsident des ÖVV, beklagt seit Jahren die ...
    Marjan Pandel Nittnaus
    mehr
  • Woher kommt diese Nicht-Anerkennung?

    Ich erinnere mich an die Berichterstattung des ORF bei Beginn der Regierung Türkis-Blau. Man war voll des Lobes, ständig wurde betont, welch ...
    Name und Adresse der Redaktion bekannt
    mehr
  • Passagierrekord bei Austrian Airlines

    Egal, ob jung oder alt, die Österreicher lassen sich von der Klimahysterie nicht abschrecken und fliegen um die Welt!
    Robert Kindl
    mehr
  • Ölheizungen

    Mit dem Einbauverbot von Ölheizungen in Neubauten wurde etwas verboten, was sowieso seit Jahren keiner mehr macht.
    Alexander Platzer
    mehr
  • Erschreckend

    Es ist erschreckend, was abgehalfterte Promis und Ex-Politiker, für Geld und Publicity alles tun. Wie dem Ex-Minister Günther Krause würde es allen ...
    Ernst Pitlik
    mehr
  • „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“

    Während in Australien seit Monaten verheerende Buschbrände in einem noch nie dagewesenen Ausmaß wüten, hat das jährlich stattfindende Trash-Format ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Dschungelcamp

    Während zig Tiere und Menschen in den Flammen sterben, freiwillige Helfer ihr Leben riskieren und Bürger um ihre Existenz bangen müssen, hat ein ...
    Florian Stadler
    mehr
20. Jänner 2020
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.