Das freie Wort

„Frauerl“ quälte Hund „Carrie“

Wenn ich das Foto von dem armen Hunderl betrachte, graut es mir. Von seinem „Frauerl“ wurde es nicht geliebt, ganz im Gegenteil: gequält! Das Schnauzi schaut furchtbar aus, verheilen wird es zwar, aber man wird nie erfahren, wie es in der Seele des Hundes ausschaut! Hoffentlich beherzigt die junge Dame den für mich eindringlichen Ratschlag des Richters, sich kein Haustier mehr anzuschaffen?!

Pamela Pfennigbauer, St. Andrä
Erschienen am So, 17.11.2019

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
6. Dezember 2019

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

6. Dezember 2019

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen