Das freie Wort

Ex-Finanzminister Löger

Schade um einen so kompetenten Finanzminister, der über die Medien kriminalisiert wird, weil er lediglich seinen Job getan hat. Absprachen sind in der Politik die Regel, und so wird es auch weiter sein. „Deals“ nennt man das in der heutigen Zeit. Kein Grund, jemanden zu kriminalisieren. Welcher Schaden ist entstanden? Bei den Regierungsverhandlungen wird es nicht anders zugehen, realistisch betrachtet. nur wird nun die Grünfärbung initiiert. Mir ist ein kompetenter Finanzminister lieber, der in irgendeine Sache mit hineingezogen wird und ein Fehlverhalten (falls stattgefunden) eingesteht als ein inkompetenter mit einer weißen Weste.

Inge Schranz, per E-Mail
Erschienen am So, 17.11.2019

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
15. Dezember 2019
  • Biobauern brauchen Weihnachtswunder

    Mit Verwunderung habe ich die Leserbriefe am Dienstag, 10. 12. 19 mit den Titeln „Brüsseler Weihnacht“ und „Christbaum für Brüssel“ gelesen. Als ...
    Sandra Mayr
    mehr
  • Machen wir es den Briten nach!

    Die EU setzt auf Klimaschutz und will dafür von den Steuerzahlern bis zu 3 Billionen Euro kassieren. Wie aber passt die „Erlaubnis“ der EU zum Ausbau ...
    Stephan Pestitschek
    mehr
  • Klimawandel und Umweltschutz

    Verehrter Herr Chefredakteur! Ihre geschätzte Zeitung setzt sich intensiv für die Anliegen des Umweltschutzes und für die Folgen des Klimawandels ...
    Mag. Anton Bürger
    mehr
  • Glyphosatverbot

    Die Bundeskanzlerin will das Gesetz zum Glyphosatverbot aus formalen Gründen nicht in Kraft setzen. Ich denke, was braucht es ein Gesetz? Jeder weiß ...
    Rudolf Danninger
    mehr
  • Kniefall vor der EU?

    Die Gefährlichkeit des Pflanzenschutzmittels Glyphosat ist ja längst hinlänglich von Wissenschaftern bewiesen worden. Also warum zögern Sie noch, ...
    Erich Nöstlehner
    mehr
  • Unverständliche Logik

    Ich lese auf derselben Seite in der Krone vom 14. 12., dass einerseits ganz Wien nächtens finster bliebe, würde es nicht ausländischen Atomstrom ...
    Anna Maria Sames
    mehr
  • Als Bauer stelle ich die Bewirtschaftung um

    In Österreich darf und kann Glyphosat schon jetzt nicht bei Kulturpflanzen, sprich Pflanzen zur Nahrungs- und Futtermittelproduktion, eingesetzt ...
    Georg Garstenauer, Bauer
    mehr
  • Startschuss zur Zeitwende

    Eine 16-Jährige, die sich vor gut einem Jahr vor den schwedischen Reichstag setzte, um für energische Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung zu ...
    Martin Krämer
    mehr
  • Greta Thunberg

    Lieber Michael Jeannée! Jeden Tag freue ich mich, Ihre stets pointierte Kolumne zu lesen! Mit Ihrem Brief an Greta Thunberg haben Sie den Vogel ...
    Ulrike Hoffellner
    mehr
  • Immer nur gegen die ältere Generation!

    Greta beschuldigt nur die ältere Generation und die Politiker, dass sie an der Klimakatastrophe schuld sind. Sie fühlt sich als Vorbild, als ...
    Helika Eller
    mehr
  • Briefe an das Christkind

    Ich wünsche mir vom Christkind: weniger Landraub von Handel und Industrie, weniger Wohnungsneubau, sondern bestehende leer stehende Objekte nützen, ...
    Erich Mock
    mehr
  • Diskussion um den Casinos-Deal

    Jetzt plötzlich (?) ist das Jammern darüber, dass tschechische Milliardäre das Sagen bei „unseren“ Casinos bekommen könnten, groß in den Medien und ...
    Reinhard Kaske
    mehr
  • Verräter

    H.-C. Straches Entgleisungen im Ibiza-Video und seine diversen Spesen-Geschichten sind verwerflich, aber der Verrat seiner ehemaligen Vertrauten und ...
    Franz Weinpolter
    mehr
  • Schnell, schnell

    Der Verfassungsgerichtshof muss jetzt die Husch-pfusch-Gesetze von ÖVP-FPÖ korrigieren. Zuerst fällt das Sicherheitspaket, und nun wird die ...
    Markus Karner
    mehr
  • ÖHA

    Die neue Strache-Partei im Wiener Landtag sollte statt des sperrigen DAÖ lieber ÖHA heißen: „Ö“sterreichs „H“ipstes „A“ufgebot. Jetzt fehlt nur noch ...
    Josef Blank
    mehr
  • Kritik an SUV

    Die steigende Anzahl von SUV-Fahrzeugen beunruhigt viele sogenannte Umweltexperten. Der cw-Wert (Luftwiderstandsbeiwert) liegt zwar marginal höher, ...
    Ing. Dieter Seidel
    mehr
  • Der Pleitegeier

    Pleiten bei Privaten und Firmen, die dürften dieselbe Haushaltsführung wie unser Staat haben. Firmen und auch Private haben das Glück, dass es den ...
    Robert Lehmann
    mehr
  • Rausgeschmissen!

    Die FPÖ lässt uns nun wissen, man habe Strache rausgeschmissen! Ich denke dazu nur „Na prack!“ Das ging ja wirklich „zack, zack, zack“. Man ist ...
    Willibald Zach
    mehr
15. Dezember 2019

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.