Fr, 20. Juli 2018

Erschütternd

29.10.2007 10:56

Kevin Federline fürchtet um Britneys Leben

Kevin Federlines neue Freundin hat enthüllt, dass der Ex-Mann von Britney Spears um das Leben des Vielleicht-bald-wieder-Popstars fürchtet. Und auch um das der gemeinsamen Kinder, wenn sie in Brits Obhut sind.

Nicole Narain (bekannt geworden im Zusammenhang mit einem Sex-Video mit Ex-Lover Colin Farrell) habe der „News of the World“ gesagt, dass sich ihr Liebster sehr um den Geisteszustand seiner Ex sorge. Er habe ihr erschütternde Szenen geschildert, wie Britney mit den beiden Buben, Sean Preston (2) und Jayden James (1), umgehe.

Zuerst Wodka, dann die Brust
So soll Kevin Brit gesehen haben, wie sie zunächst Wodka und Cola getrunken habe, bevor sie sich nur einen Augenblick später Jayden geschnappt und ihn gestillt habe. Sie stehe so oft neben sich und kümmere sich überhaupt nicht um die Kinder. So seien die Kleinen unbeaufsichtigt, wenn sie im oder beim Pool spielten, und auch im Auto lege Brit den Kindern selten den Sicherheitsgurt an.

Kevin habe laut Nicole, die Britney auch einmal angemacht haben soll, gemeint: „Ihre Stimmungsschwankungen sind derzeit so extrem, dass ich in der Angst vor dem Anruf lebe, der mir mitteilt, dass sie sich umgebracht hat.“ Über Kevins Qualitäten als Vater schwärmt Nicole naturgemäß: Er habe das Haus zu einem schönen Heim für seine Kinder gemacht. Die Buben würden in Betten in der Form von Sportwägen schlafen, er gebe massig Spielzeug und die Wände seien mit Tieren bemalt.

Sorgerechtsantrag auf Eis gelegt
Am Freitag wurde Britneys Sorgerechtsantrag für ihre zwei Söhne nach Angaben eines Anwalts Kevins auf Eis gelegt. Britney sei während der dreistündigen Anhörung vor Gericht in Los Angeles ausführlich befragt worden. Die endgültige Entscheidung sei am Dienstag zu erwarten. Mehr dazu findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.