Mo, 16. Juli 2018

Bei Sulz

09.01.2018 15:12

Gefährliche Kreuzung wird jetzt entschärft

Immer wieder kommt es auf der B 68-Kreuzung in Sulz (St. Margarethen/Raab) zu Unfällen. Mit einer 50-km/h-Beschränkung konnte die Situation bereits entschärft werden, nun wird bis zum Herbst eine 70 Meter lange Unterführung gebaut. Ab Donnerstagvormittag wird der Verkehr daher über eine Umleitungsstraße geführt. Laut SP-Verkehrslandesrat Anton Lang kostet das Bauvorhaben vier Millionen Euro, die Gemeinde beteiligt sich mit einer Million Euro.

"Nachdem auf der B 68, Feldbacher Straße, in St. Margarethen an der Raab die so genannte Baufeldfreimachung abgeschlossen und auch die notwendige Umleitung errichtet ist, kann nun der Bau der Unterführung Sulz starten. Ab Donnerstag wird im Laufe des Vormittags, also nach dem Frühverkehr, mit der Umlegung des Verkehrs auf die örtliche Umleitungsstraße begonnen", berichtet Verkehrslandesrat Anton Lang.

Der Bauabschnitt erstreckt sich über rund 600 Meter. "Es wird bis zu fünf Meter in die Tiefe gegraben. Die Unterführung wird mit einem wasserdichten, weißen Wannenbeton errichtet. Die B 68 sollte dann spätestens ab Herbst 2018 wieder befahrbar sein, zur Gänze fertig werden wir bis Ende des Jahres", so Projektleiter Hannes Pichler von der Landesabteilung A16, Verkehr und Landeshochbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.