Fr, 19. April 2019
20.12.2017 13:56

Endlich!

Baustart in Graz-Reininghaus

Viele haben ja nicht mehr daran geglaubt, dass sich heuer noch ein Spatenstich in Graz-Reininghaus ausgeht. Aber: Die ENW hat gestern ihr 38-Millionen-Euro-Projekt gestartet. Im Frühling oder Sommer beginnt die ÖWG mit ihrem Projekt. In den Reininghaus-Startlöchern scharrt auch die BWS-Gruppe.

Lärm- und Schmutzemissionen durch die Mälzerei auf dem Reininghaus-Areal haben den Baustart massiv verzögert - Wohnbau wäre aufgrund der Emissionen nämlich nicht möglich gewesen. Nachdem sich die Mälzerei-Eigentümer und die Investoren auf eine gemeinsame vier Millionen Euro teure Investition in eine Filternachrüstung geeinigt haben, geht (endlich) etwas weiter in Graz-Reininghaus.

120-Millionen-Projekt

Der erste Spatenstich erfolgte gestern durch die ENW. In das Wohnbauprojekt (Mietwohnungen mit Kaufoption) investiert die ENW 38 Millionen Euro. Fertig sein will man im Sommer 2020. Es entstehen 206 Wohneinheiten.

Noch mehr Geld, nämlich ca. 120 Millionen Euro, will die BWS-Gruppe investieren - hier ist schon für die kommenden Wochen der Spatenstich geplant.

Und der nächste Bauträger steht ante portas: Im Frühling oder Sommer 2018 lädt die ÖWG zur Spatenstichfeier. Die ÖWG errichtet bis 2021 vier Häuser mit ca. 340 Wohneinheiten (Mietkauf gefördert, frei finanziertes Eigentum).

Mit diesen drei Projekten soll in Graz-Reininghaus aber noch lange nicht Schluss sein.

VP-Bürgermeister Siegfried Nagl freut sich, dass es vielen Jahren hitzigster Diskussionen um das Areal nun endlich los geht.

Von: Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Doch nicht Wolfsburg?
Glasner: „Es gibt noch andere Interessenten ...“
Fußball National
Sonst wäre Praxis leer
Mit 73 Jahren kehrt Arzt in seinen Job zurück
Oberösterreich
Heute geht‘s los
Gogo Djuricin: „Ich bin sicherer aufgestellt“
Fußball National
Happy Birthday!
Arnautovic: „Familie ist immer an erster Stelle“
Fußball International
EL-Wunder vollbracht
Fehlender Videobeweis „rettet“ Eintracht Frankfurt
Fußball International
„Überzeugende Beweise“
Kletterlegende Lama bei Lawinendrama gestorben
Tirol
True-Wireless-Ohrhörer
Samsung Galaxy Buds: Kleine Stöpsel, aber oho?
Elektronik
„Wir haben zu“
Karfreitag: Ein Arbeitstag wie (fast) jeder andere
Oberösterreich
Neuhold im Gespräch
Cup-Finale im Viola Park: Alle Varianten möglich
Video Fußball
CL-Platz in Gefahr?
Sensatios-Halbfinale lässt Salzburg zittern
Fußball International
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Steiermark Wetter
6° / 20°
heiter
7° / 21°
wolkenlos
6° / 20°
heiter
7° / 22°
wolkenlos
4° / 21°
wolkenlos

Newsletter