Sa, 15. Dezember 2018

Skiverbindung

29.09.2017 10:29

Kaprun versetzt mit Fusion Berge

Die Superlative gehen einem aus, wenn es um die Skiverbindung zwischen den beiden Kapruner Hausbergen Kitzsteinhorn und Maiskogel geht. 81,5 Millionen Euro! Nur zwei Jahre Bauzeit! 100 Prozent Zustimmung der großteils heimischen Aktionäre! Zwölf Kilometer und 2261 Höhenmeter vom Tal bis fast auf den Gipfel!

Das wird Kaprun und die ganze Region verändern! Um 81,5 Millionen Euro werden zwei Seilbahnen gebaut, die das Familienskigebiet Maiskogel mit dem Gletscher Kitzsteinhorn verbinden - die "Krone" hat schon ausführlich berichtet.

100 Prozent stimmten für die Skiverbindung Maiskogel und Kitzsteinhorn

Ein Super-Deal, den die insgesamt 500 Aktionäre - großteils Einheimische - am Donnerstag mit 100 Prozent absegneten. "Uns Kaprunern gehören die Skigebiete, daher steht auch die ganze Gemeinde dahinter. Es wird sich viel tun", ist sich Bürgermeister Manfred Gaßner sicher und glaubt fest an die Steigerung der Bettenanzahl, eine Verkehrsentlastung und Belebung des Ortszentrums.

81,5 Millionen Euro Investition

Seit 30 Jahren geistert die Idee der Verbindung herum, jetzt wird sie Wirklichkeit - auch, weil die beiden Seilbahnunternehmen in den vergangenen Jahren einen Rekord nach dem anderen gebrochen haben. Die Gletscherbahnen setzen 38,1 Millionen Euro um, befördern eine Million Gäste pro Geschäftsjahr. Der "Nachbar" Maiskogel bringt es auf 5,7 Millionen Euro und 115.000 Gäste. Sogar im Sommer zählte man am Gletscher an einem Spitzentag 4500 Besucher.

Aktien in heimischer Hand

Die Vorstände der beiden Unternehmen, Albert Rattensberger (Maiskogel) und Norbert Karlsböck (Gletscherbahnen) sind sich einig: "Wir beginnen am Montag mit den Vorarbeiten" und sie nennen Details: "Die Seilbahn mit 123 Kabinen für jeweils zehn Personen auf den Maiskogel errichtet die Firma Leitner. Die Dreiseilumlaufbahn von der so genannten Saulochalm bis Langwied die Firma Doppelmayr." Selbst bei der Auftragsvergabe scheint der Kapruner Weg der Diplomatie zu greifen. Schon das Liftfahren wird zum ErlebnisAn der Talstation in Kaprun wird nicht nur die neue, gemeinsame Firmenzentrale errichtet, sondern auch ein Wintersportzentrum, inklusive Depot für 2000 Paar Ski. Der Plan: Zu Fuß oder mit dem Skibus vom Hotel zum Maiskogel, dann bis auf den Gletscher, ohne Auto und Stress, je nach Wetter und Jahreszeit. Außerdem wird Kaprun zum schneesichersten Skigebiet Salzburgs, die Saison am "Kitz" dauert heuer zum Beispiel von morgen, Samstag, bis 24. Juli 2018. "Schneesicherheit ist immer ein wichtiges Argument im internationalen Wettbewerb. Aber ich glaube, es geht noch darüber hinaus. Alleine die Fahrt mit der ,Perlenkette’ aus sechs Seilbahnen bei der man 2261 Höhenmeter überwindet, wird zum Erlebnis", ist sich Karlsböck sicher. Ganz im Sinne des Plans, dass Kaprun Ganzjahresdestination sein will.

Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral
18. Bundesliga-Runde
Innsbruck gegen den WAC JETZT LIVE
Fußball National
18. Bundesliga-Runde
JETZT LIVE: Kann LASK seine Serien fortsetzen?
Fußball National
18. Bundesliga-Runde
JETZT LIVE: Setzt Sturm den Erfolgslauf fort?
Fußball National
Citizens wieder Leader
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Gegen Bochum
Zulj-Jubel! Tor beim 2:0-Heimsieg von Union Berlin
Fußball International
Günther auf Platz 16
Da Costa gewann Formel-E-Auftakt in Diriya!
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.