Sa, 23. Juni 2018

Fotogalerie

09.09.2017 15:45

Feuerwehren legten Rekordleitung auf die Alm

Rekordversuch gelungen: 342 Feuerwehrleute von 30 Wehren schafften es am Samstag, innerhalb von nur zwei Stunden eine mehr als sieben Kilometer lange Wasserleitung von der tiefsten Stelle in Seckau ("Friedl an der Brücke") bis zur Wallfahrtskirche Maria Schnee auf der Hochalm (1820 Meter Seehöhe) zu legen. Klicken Sie sich durch die Fotogalerie!

Es waren dafür 353 Schläuche zu jeweils 20 Meter Länge und 28 Pumpen notwendig. Das Wasser legte einen Höhenunterschied von etwa 1100 Meter zurück. Bis der erste Tropfen das Stahlrohr verließ, mussten die Pumpen die Schläuche mit 31.770 Liter Wasser füllen. Hauptorganisatoren des Weltrekordversuchs waren Bereichskommandant-Stellvertreter Harald Pöchtrager und der Seckauer Ortskommandant Daniel Feldbauer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.