So, 19. August 2018

Billy Talent in Graz

23.08.2017 16:35

Mit dem Teufel auf der Schulter

1700 Alternative-Rock-Fans versammelten sich am Dienstag auf der Grazer Kasemattenbühne, um Billy Talent zu huldigen - in einer restlos ausverkauften Show. Eine Woche zuvor standen sie auf der Frequency-Bühne, im November des Vorjahres waren sie im Orpheum zu Gast. Österreich kriegt nicht genug von den Kanadiern!

Blutrotes Licht erfüllt die Gemäuer der Kasemattenbühne, Billy Talent schreiten zu einer wie immer einwandfreien Show. Der Erfolg der Partie um Sänger Ben Kowalewicz ist so konsistent wie ihre Setlist: Eine Show ohne die größten Hits? Undenkbar. 1700 Stimmen singen "Devil on my Shoulder" und "Rusted from the Rain" (beide von 2009) lauthals mit, bei "Red Flag" von 2006 kommt richtig Bewegung in die Menge. Ein Schwelgen in pubertären Zeiten für die zahlreich anwesenden Mittzwanziger.

Der Titeltrack des neuen Albums "Afraid of Heights", zehn Jahre jünger als die legendäre "Billy Talent II"-Scheibe, schafft es hingegen weder zum Opener noch zur Zugabe, sondern verwahrlost in der Mitte, wo stimmungsmäßig am wenigsten zu holen ist.

Ein Meer an Mittelfingern für Trump
Eine gigantische Show abzuliefern, das können Billy Talent damals wie heute. Zwei Stunden lang rocken sie auf einem enormen Energielevel, bringen eine spektakuläre Lichtshow und lobende Worte an die "coolest venue" (zurecht!) mit, gedenken den kürzlich verstorbenen Chris Cornell und Chester Bennington, werden aber auch politisch: ein Meer aus Mittelfingern für Donald Trump und eine klare Ansage gegen Rassismus und Homophobie. Jedenfalls ein weiterer Stimmungsmultiplikator - und ein klares Zeichen. Mit der Zugabe haken sie die noch ausständigen Hits ab - erwartbar, aber deswegen nicht weniger großartig.

Hat man Billy Talent auf den Kasematten miterlebt, wird man mit Freude auf den Konzertsommer zurückblicken. Und eines ist sicher: Sie kommen wieder. Österreich hat noch nicht genug.

Hannah Michaeler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.