Do, 21. Juni 2018

Zarter Babysitter

19.07.2017 09:25

Hund "Blacki" hütet verwaiste Rehkitze

Auf sich allein gestellt hätten die vier Rehkitze niemals überlebt. In Maria Schmolln nimmt sich ein Landwirt und Jäger um die verletzten Bambis an und hilft ihnen auf die Beine. Terrier "Blacki" übernimmt einen wichtigen Part bei der Krankenpflege - er fungiert als Ziehvater und hütet den pflegebedürftigen Nachwuchs.

Der 58-jährige Jäger und Landwirt Alois Gerner aus Maria Schmolln erzählt, dass er es schon immer für selbstverständlich hielt, in Not geratene Rehkitze in seine Obhut zu nehmen und wieder gesund zu pflegen. Nach deren Genesung entlässt der Jäger seine Schützlinge wieder in die freie Wildbahn.

Hund "Blacki" hütet die Rehkitz-Patienten
Sein gut erzogener Hund "Blacki" unterstützt sein Herrchen dabei wo er nur kann und hütet die kleinen Patienten, als wären sie sein eigener Nachwuchs. Derzeit herrscht ein Ausnahmezustand, denn am Bauernhof des ehemaligen Landwirts leben vier kleine Rehkitze. Das Kleinste wurde zuletzt mit schweren Kopfverletzungen - der Jäger vermutet einen Hundebiss - von einem Bauern aus Maria Schmolln an Gerner und "Blacki" weitergegeben.

Wildtiere gewöhnen sich an die Freiheit
Die Einwohner des überschaubaren Ortes wissen natürlich schon, dass der 58-Jährige und sein Hund eine gute Anlaufstelle für solche Notfälle sind und es den Tieren bei ihnen wirklich an nichts fehlt. Von den vier Rehkitzen hat sich das eine oder andere schon wieder großteils erholt und nutzt bereits den angrenzenden Wald als Auslauf. Spätestens abends kehren die Tiere wieder zurück zum Hof. Der Landwirt ist sich auch sicher, dass sie ihren Weg bald wieder ganze alleine gehen werden können.

Marlene Augdoppler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).