Mo, 19. November 2018

Besson-Film

19.07.2017 10:32

"Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"

Mit "Valerian" wagt sich der französische Kultregisseur Luc Besson 20 Jahre nach dem berauschenden "Das fünfte Element" erneut in die Weiten des Weltalls: Diesmal müssen Dane DeHaan und Cara Delevingne als intergalaktisches Agenten-Duo die titelgebende "Stadt der tausend Planeten" vor dem Untergang retten. Mit einem Budget von 180 Millionen Dollar ist die Science-Fiction-Oper die teuerste europäische Produktion aller Zeiten - die zwar eine unterhaltsame Alternative zum US-Blockbusterkino bietet, aber letztlich poppig-bunter Euro-Trash in Hochglanz-Politur und vielen unfreiwilligen Lachern bleibt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).