Di, 16. Oktober 2018

Katja I. regiert

12.07.2017 16:47

Das sind die neuen steirischen Weinhoheiten

Wie passend: Leutschach an der Weinstraße ist die Heimat der neuen steirischen Weinkönigin. Die 21-jährige Katja Silberschneider wird in den kommenden zwei Jahren als "Katja I." das steirische Weinreich regieren. Mit ihr als Hoheiten tätig sein werden Maria Jöbstl aus Gamlitz und Lisa Peinsipp aus Ilztal.

Ich hab’ schon als kleines Kind immer gesagt, dass ich einmal Weinkönigin werden möchte", strahlt Katja Silberschneider nach der Verkündung der Wahl. Damals ging es ihr hauptsächlich darum, ein Krönchen tragen zu dürfen. "Heute bin ich stolz, dass ich das Weinland Steiermark in all seinen Facetten vertreten darf", sagt die Marketing-Studentin (21).

Rund 100 Termine hat ihre Vorgängerin Johanna II. pro Jahr gemacht. "Es ist eine wunderschöne Aufgabe, man lernt viele Menschen kennen", gibt sie ihrer Nachfolgerin mit auf den Weg. Mit den Hoheiten Maria Jöbstl (22) und Lisa Peinsipp (20) stehen ihr kompetente Hoheiten zur Seite.

"Es war eine schwierige Wahl", bestätigt Jurymitglied Werner Luttenberger, Leiter der Weinbauabteilung der steirischen Landwirtschaftskammer. "Das Gute ist, dass wir keine falsche Entscheidung treffen konnten", freut sich Johann Dreisiebner, Präsident des Landesweinbauverbandes.

Gekrönt werden die neuen Hoheiten am 18. August am Eröffnungsabend der Steirischen Weinwoche Leibnitz.

Christoph Hartner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.