Di, 18. September 2018

Menschen in Salzburg

24.05.2017 15:04

Endlich ein Kramer!

Seit 2008 führt Kathrin Winkler in Rauris-Bucheben ihren Laden. Nun hat sie noch ein Lebensmittelgeschäft aufgesperrt-Wörth hatte 7 Jahre keines!

Für Kathrin Winkler beginnt jeder Tag um vier Uhr früh: Da bäckt sie frisches Brot und Kuchen, spätestens um sieben Uhr früh muss sie ihr Geschäft aufsperren: Da kommen die Schüler und holen sich ihre Jause: "Schluss ist meistens erst um acht Uhr abends", sagt sie und lacht. "Kathrin’s Laden" gibt es seit fast neun Jahren weit hinten im Rauriser Tal, im kleinen Bucheben, gleich nach dem kleinen Kirchlein. 2008, bevor sie die Greißlerei von der Tante übernommen hat, da hat sie untertags den Bauernhof gemanagt, die Kinder versorgt und abends ist sie kellnern gegangen. Die Entscheidung, sich ganz auf das kleine Lebensmittelgeschäft zu konzentrieren, hat sie nie bereut: "Obwohl die ersten fünf Jahre hart waren."

Mittlerweile läuft alles bestens, sagt sie: "Wir setzen auf die Produkte aus dem Tal.Vom Aubauer, Lackenbauer und vom Schlickbauer bekommen wir Käse und Aufstriche, aus Taxenbach kommt das Tauernlamm und die Wildwürstl." Ihr Geschäft in Bucheben ist gut sortiert, von der Zahnpasta bis zum Hundefutter, der Mausefalle (besonders bei den Hüttenwirten begehrt) bis hin zur selbst gemachten Marmelade - es ist alles da, was man braucht.

Ans Geschäft angeschlosses ist ein kleines Café: "Das Zusammenhocken und das Reden, das mögen die Leute und das ist wichtig für die Gemeinschaft im Ort." Mittwochs gibt’s Fleischkrapfen mit Sauerkraut und Samstags Bauernkrapfen.

Und weil es so gut läuft, hat sie jetzt einen weiteren Schritt gewagt: Seit dem 2. Mai hat sie im Ortsteil Wörth ein zweites, kleines Geschäft aufgesperrt, wo sie von Tochter Sandra unterstützt wird: "Das Geschäft direkt gegenüber vom Andrelwirt war 15 Jahre lang zu, sieben lange Jahre gab es in Wörth überhaupt kein Lebensmittelgeschäft mehr."

Dementsprechend gefeiert wurde die "Wiederbelebung": "Die Leute waren begeistert", erzählt Kathrin Winkler: "Jetzt haben die älteren Menschen, die kaum mobil sind und wenig aus dem Ort hinaus kommen, endlich wieder einen Nahversorger." Viel Kraft hat sie sich im Vorjahr auf dem Jakobsweg geholt: 28 Tage war sie unterwegs. "Danach weißt du, was zählt im Leben", sagt sie. Nämlich vor allem eines: "Die wunderschöne Heimat", so Kathrin Winkler: "Ich könnt’ niemals weg gehen. Und darum will ich auch einen Beitrag für den Ort leisten"

Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.