Do, 13. Dezember 2018

Günstig bis teuer:

22.05.2017 10:08

Preis-Unterschied von 24.900 Prozent

Wer um wenig Geld möglichst viel Baugrund bekommen will, muss sich wohl mit dem rauen Klima des nördlichen Waldviertels anfreunden. Wer die Schaffung des Eigenheims finanziell umgekehrt anlegen kann, wird sich eher im Umland von Wien ansiedeln. Die preisliche Unterschiede zwischen diesen Regionen sind sagenhaft!

Mit nur 2000 Euro in der Tasche erwirbt man in Ludweis-Aigen einen Baugrund, auf dem sich ein schmuckes Häuschen mit ausreichend Grün drumherum errichten lässt. Um dasselbe Geld würde in Perchtoldsdorf der Platz nicht einmal für das Badezimmer reichen. Denn im noblen Weinort bei Wien wird der Quadratmeter um bis zu 1000 Euro gehandelt. Im Dorf im Bezirk Waidhofen an der Thaya indes ist er um wohlfeile vier Euro zu haben, in anderen grenznahen Gemeinden gibt es hier Schnäppchen um sechs bis acht Euro pro Quadratmeter. Doch es geht auch im Waldviertel durchaus teurer: In Krems sowie in der Wachau muss man 230 bis 310 € hinblättern, berichtet der Wirtschaftspressedienst.

Sieht sich der Häuslbauer in spe im Weinviertel nach Grund und Boden um, gilt ebenfalls: je näher an der Grenze, desto günstiger. In Gaubitsch, Fallbach sowie Röschitz wird der Quadratmeter um sieben bis neun Euro angepriesen. Im Bezirk Korneuburg hingegen - etwa in Gerasdorf oder Bisamberg - kommt man erst bei bis zu 450 € ins Geschäft. Im Mostviertel reicht die Bandbreite der Grundpreise von 25 Euro im Pielachtal bis zu 200 € in Amstetten, in der Landeshauptstadt St. Pölten von 65 bis zu 200 Euro.

Das exklusivste Pflaster des Landes liegt rund um Wien. In Mödling schlägt ein Quadratmeter Baugrund mit bis zu 800 € zu Buche, in Klosterneuburg mit knapp 950 Euro. Der Spitzenreiter: Perchtoldsdorf - siehe oben.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Wirbel an Sonderschule
Mädchen (10) von Mitschülerin sexuell belästigt?
Niederösterreich
Party mit Beyoncé
Milliardärstochter feiert 100-Mio.-$-Protzhochzeit
Video Stars & Society
Niederösterreich Wetter
-2° / 0°
stark bewölkt
-2° / 1°
wolkig
-2° / 1°
stark bewölkt
-1° / 0°
stark bewölkt
-4° / -2°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.