28.04.2017 16:00 |

Interalpin 2017

TechnoAlpin fertig Schnee für Olympia-Bewerbe an

Die meisten Bewerbe der Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang finden in den Skigebieten Phoenix Park und Yongpyong statt - und zwar auf Kunstschnee, der vom Südtiroler Unternehmen TechnoAlpin mit Sitz in Volders hergestellt wird. Rund 90 neue Schneeerzeuger wurden angefertigt.

Bereits seit 1993 ist das Unternehmen in Südkorea tätig. "Im Vergleich zu Europa sind wir dort mit anderen Anforderungen konfrontiert. Die Skigebiete liegen kaum höher als 600 Meter, Naturschnee gibt es so gut wie keinen. Und auch die Randtemperaturen sowie die hohe Luftfeuchtigkeit fordern uns sehr", verdeutlichte GF Erich Gummerer im Zuge der Präsentation auf der Interalpin.

TechnoAlpin-Schnee auf sechs Wettkampfpisten

Die langjährige Erfahrung war es schließlich, die dem Unternehmen beim öffentlichen Wettbewerb für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang in die Karten gespielt hat. "25 von 31 Ski-Alpin, Snowboard- und Freestyle-Bewerben werden auf sechs Pisten in Phoenix Park und Yongpyong auf unserem Schnee ausgetragen", informierte Michael Mayer, TechnoAlpin Asien.

Vier Monate Bauzeit

In lediglich vier Monaten errichtete das Unternehmen die Beschneiungsanlagen im Phoenix Park, in Yongpyong hingegen wurden alle bereits bestehenden Schneeerzeuger modernisiert. "Von den in Summe 250 Schneekanonen haben wir um die 90 komplett neu angefertigt", sagte Mayer. Die Produktion der technischen Komponenten erfolgte in Bozen, die Qualitätssicherung wird vom Logistikzentrum in Volders aus - das zwischen Juni und Oktober ausgebaut und verdreifacht wird - geleitet.

Investitionssumme: 5 Millionen Euro

"Wir haben bereits sechs Testevents in Pyeongchang durchgeführt, die erfolgreich waren", so Beschneiungsberater Davide Cerato. Stolze fünf Millionen Euro investieren die beiden Skigebiete in das gesamte Beschneiungskonzept.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International
Tirol Wetter
11° / 26°
bedeckt
9° / 24°
bedeckt
9° / 25°
bedeckt
12° / 23°
bedeckt
12° / 26°
bedeckt

Newsletter