09.11.2006 13:16 |

Odyssee der Gefühle

"Snow Cake" lässt den Frühling erahnen

"Snow Cake" ist ein heiterer und bewegender Film über ungewöhnliche Territorien der Seele und das langsame Auftauen verborgener Gefühle. Ein Winterfilm, der den Frühling schon ahnen lässt, angesiedelt in der Einsamkeit des kanadischen Lake Superior. Mit der atemberaubenden Sigourney Weaver ("Alien", "Gorillas im Nebel"), Alan Rickman ("Das Parfum") und Carrie-Anne Moss ("Matrix") in den Hauptrollen. Kinostart: 10. November 2006!

Der verschlossene Engländer Alex (Alan Rickman) wird in der verschneiten Weite Ontarios in einen Autounfall verwickelt, gerade als die Anhalterin Vivienne bei ihm eingestiegen ist. Die junge Frau stirbt noch am Unfallort.

Voller Schuldgefühle sucht Alex Viviennes Mutter auf. Doch Linda (Sigourney Weaver) ist keine gewöhnliche Mutter: Sie ist Autistin, die eigensinnig, kraftvoll und verletzlich zugleich in einer ganz eigenen Welt lebt. Alex beschließt, ein paar Tage bei Linda zu bleiben, bis deren Eltern zur Beerdigung eintreffen. Immer mehr nimmt er an ihrem Leben teil und beginnt zudem eine Affäre mit der schönen Nachbarin Maggie (Carrie-Anne Moss), die alle Gefühle routiniert auf Distanz hält.

Doch langsam beginnen sich die Charaktere zu verwandeln, und als der Schnee schmilzt, ist das Leben für niemanden mehr so, wie es war...

Darsteller
Alan Rickman, Sigourney Weaver, Carrie-Anne Moss, David Fox, Jayne Eestwood, Emily Hampshire, Jackie Brown Johnny Goltz u. a.
Regie: Marc Evans
Buch: Angela Pell

Alle Bilder (c) Kinowelt/Lunafilm

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol