18.04.2017 08:25 |

Drama in Australien

Hai tötet Surferin (17) vor den Augen ihrer Eltern

Eine 17-jährige Surferin ist am Montag vor den Augen ihrer Eltern in Australien von einem Hai attackiert und getötet worden. Die Jugendliche war mit ihrem Vater vor der Küste von Esperance in Westaustralien surfen, als der Raubfisch sie unter Wasser zog und ihr ein Bein abbiss.

Ihr Vater konnte sie an den Strand bringen, wo die Mutter bereits die Rettungsdienste alarmiert hatte. Das schwer verletzte Mädchen starb im Krankenhaus. Die Behörden schlossen den Strand für Besucher.

An den Küsten Australiens kommt es immer wieder zu tödlichen Angriffen von Haien auf Menschen. In dem Land ist Wassersport sehr beliebt. Haie betrachten auch Menschen als Beute und lassen sich dadurch in Ufernähe locken.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.