02.04.2017 18:09 |

Darf so etwas sein?

US-Label zeigt seine Models beim echten Sex

Mutiger Schritt oder Pornografie? Ein für genderneutrale Kleidung bekanntes US-Modelabel zeigt in seiner neuesten Kampagne Paare beim echten Sex. Zwar wurden die intimsten Stellen verpixelt, für Aufregung sorgen die Fotos klarerweise trotzdem.

Eckhaus Latta heißt das Label - für Mike Eckhaus and Zoe Latta -, das auch schon mit provokanten Laufstegshows für Aufsehen sorgte. Mit der neuen Kampagne ist das Label jetzt aber einen Schritt weitergegangen.

Nicht nur werden hetero- und homosexuelle Paare beim Sex gezeigt - der Sex ist auch echt. "Es musste authentisch sein", sagte Eckhaus vor wenigen Tagen in New York dem Magazin "W". "Die Szenen zu simulieren, ist uns nicht einmal in den Sinn gekommen."

Fotografiert hat die Kampagne Heji Shin, eine koreanisch-deutsche Fotografin, die vor ein paar Jahren für ein erzieherisches Sexbuch für Teenager verantwortlich zeichnete. Herausgekommen sei eine "dem Sex und dem Körper gegenüber positive Message". "Für uns war es wirklich wichtig, den Sex als etwas Natürliches zu zeigen", so der Designer weiter. So hätten sie die Testimonials auch nicht mit Öl eingeschmiert, "das ist wirklich ihr Schweiß, wissen Sie?", ergänzte Latta.

Über ein halbes Jahr habe es gedauert, die Kampagne zu realisieren - weil es nicht so einfach gewesen sei, die Models dafür zu finden. Es sei schließlich doch ein großer Schritt, sich für eine Werbekampagne so intim preiszugeben.

Als die Bilder veröffentlicht wurden, ist die Website des Labels gleich mal zusammengebrochen. Die Resonanz den Designern gegenüber sei überwiegend positiv gewesen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National
„Er hat Nachholbedarf“
Coach Kovac setzt Coutinho erstmal auf die Bank
Fußball International
Vier-Tage-Woche & Co.
ÖGB fordert mehr Freizeit für Arbeitnehmer
Österreich

Newsletter