01.04.2017 12:19 |

Salpetersäure-Leck

Giftgaswolke in Belgien: Zwei Dörfer evakuiert

Wegen eines Lecks in einem Düngemittelunternehmen haben die Bewohner zweier belgischer Dörfer die Nacht auf Samstag in Notunterkünften verbringen müssen. Nach Angaben der zuständigen Behörden trat in dem Betrieb in der flämischen Gemeinde Gistel aus noch ungeklärter Ursache Salpetersäure aus. Durch das Verdampfen der Chemikalie entstand dann eine gelborange-farbene Giftgaswolke.

Die Behörden entschieden, die Dörfer Zevekote und Sint-Pieters-Kapelle vorsichtshalber zu evakuieren.

Erst am Samstagvormittag wurde nach einer Kontrolle mitgeteilt, dass die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Sie kamen nach den ersten Erkenntnissen mit dem Schrecken davon. Lediglich ein Polizist war kurzzeitig in medizinischer Behandlung, hieß es.

Test sollen Unbedenklichkeit von Obst und Gemüse zeigen
Ob Obst, Gemüse und Fleisch aus dem betroffenen Gebiet weiterhin bedenkenlos verzehrt werden können, ist noch unklar. Die zuständigen Behörden wollten landwirtschaftliche Produkte erst nach Tests wieder freigeben. Die betroffene Gemeinde Gistel liegt rund 20 Kilometer südwestlich von Brügge.

Dämpfe können Lungenbläschen verätzen
Salpetersäure wirkt stark ätzend auf Haut, Augen und Schleimhäute. Dämpfe können beim Einatmen unter anderem zu Bronchitis und Lungenentzündung führen und die Lungenbläschen verätzen. Wie viel Salpetersäure bei dem Unfall auslief, teilten die Behörde zunächst nicht mit. Der betroffene Tank hatte den Angaben zufolge allerdings ein Fassungsvermögen von 25.000 Litern. Er soll zu rund 60 gefüllt gewesen sein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Duell mit Mattersburg
LIVE: WAC mit Blitzstart - Leitgeb trifft früh
Fußball National
Die Deutschland-Spiele
LIVE: Dortmund im Torrausch, Glasner auf Siegkurs
Fußball International
Southampton-Liverpool
LIVE: Ex-„Bulle“ trifft zum Ärger für Hasenhüttl
Fußball International
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
4. Bundesliga-Runde
LIVE: Salzburg kommt - gelingt SKN die Sensation?
Fußball National
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Polizist attackiert
Frequency: Kalte Nächte machen Fans zu schaffen
Niederösterreich
Wende in Seifenoper
Zidane verspricht: „Wenn Bale bleibt, spielt er“
Fußball International

Newsletter