Mi, 18. Juli 2018

Einen Meter groß

22.03.2017 13:40

Dieses Monsterhuhn sorgt für ungläubiges Staunen!

Diese Aufnahmen eines wahren Monsterhuhns sorgen derzeit für Staunen im Netz. Es handelt sich um ein Brahma-Huhn - den "Riesen" in der Hühnerwelt. Das Tier kann eine Körpergröße von einem Meter und ein Gewicht von zehn Kilogramm erreichen. Die Rasse stammt ursprünglich aus der Gegend des Brahmaputra-Flusses in Indien und gilt als Kreuzungsprodukt mehrerer asiatischer Hühner. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sie von Matrosen in die USA gebracht, wo sich die Tiere durch ihre Größe, den außergewöhnlich breiten und kräftigen Körperbau sowie die reich befiederten Beine bald großer Beliebtheit erfreuten. Die Hühner wurden vor allem für den Verzehr gezüchtet, mit dem Aufkommen spezialisierter Fleisch- und Legerassen geriet das Brahma dann zunehmend in Vergessenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).