Sa, 16. Februar 2019
09.02.2017 09:44

Antrag auf U-Haft?

Prügel-Tschetschene von WEGA-Beamten festgenommen

Er hat sich in den sozialen Netzwerken bereits einen Namen gemacht - allerdings bei Weitem keinen guten. Jener Bursche, der durch ein erschütterndes Facebook-Prügelvideo - die 15 Jahre alte Patricia wurde darin mehrmals vor laufender Handykamera geschlagen und musste mit einem doppelten Kieferbruch ins Krankenhaus gebracht werden - und zuletzt durch Morddrohungen gegen Außenminister Sebastian Kurz für Aufregung sorgte, bekam Donnerstagfrüh "Besuch": WEGA-Beamte stürmten in die Wohnung des jungen Tschetschenen in Wien und nahmen ihn fest.

Bereits nach Veröffentlichung des Prügelvideos ging es rund in den sozialen Netzwerken. Der Gewalt-Clip sorgte für Entsetzen, eine der Beteiligten, Leonie, entschuldigte sich danach bei ihrem Opfer, ihrer früheren besten Freundin. Auch der 16 Jahre alte Tschetschene, der ebenfalls tatkräftig an der Prügelaffäre beteiligt war, verfasste eine Entschuldigung, die er auf Facebook stellte. Wie viel Aufrichtigkeit in seinen Worten mitschwang - dieses Urteil sei jedem selbst überlassen.

Nur kurze Zeit später machte der junge Tschetschene erneut von sich reden, leistete sich auf Facebook eine verbale Entgleisung nach der anderen, befeuert etwa durch das geplante Burkaverbot von Außenminister Kurz. So bezeichnete er den ÖVP-Politiker im Netz unter anderem als "Hurensohn" und drohte ihm schließlich sogar mit Mord. "Er wird mir noch über den weg ,gehen und nie wieder aufstehen wo er mir über dem weg gegangen ist !" (sic!).

16-Jähriger in Wohnung festgenommen
Am frühen Donnerstagmorgen stand dann die Polizei vor der Tür des Jugendlichen. Für den 16-Jährigen klickten die Handschellen, bestätigte Polizeisprecher Paul Eidenberger den Einsatz.

Über den tatsächlichen Grund für die Festnahme schweigt sich die Exekutive bislang aus. "Wir können vorerst keine näheren Angaben dazu machen", so der Sprecher weiter.

"Es gab jedenfalls seitens der Staatsanwaltschaft eine Festnahmeanordnung, die Donnerstagfrüh vollstreckt wurde. Der 16-Jährige wird wohl noch im Laufe des Tages einvernommen", sagte Eidenberger. "Außerdem wird überprüft, ob seitens der Staatsanwaltschaft auch ein Antrag auf U-Haft eingereicht wird."

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schalke jetzt zu zehnt
LIVE: Stuttgart hält 1:1, Rot in Gelsenkirchen!
Fußball International
Zweite deutsche Liga
Robert Zulj glänzte bei 3:2-Sieg von Union Berlin
Fußball International
Schneller als der Urus
Bentley Bentayga Speed: Schnellstes SUV der Welt
Video Show Auto
20 Jahre nach Triple
Ferguson kehrt auf die ManU-Trainerbank zurück
Fußball International
6:0-Gala in Pasching
Im Tor-Rausch! LASK schießt St. Pölten aus dem Cup
Fußball National
Mitmachen und gewinnen
Mit der „Krone“ zur „FIS Nordischen Ski-WM“!
Gewinnspiele
Obduktionsergebnis
Schloss-Bluttat: Wie oft auf wen geschossen wurde
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.