Mi, 15. August 2018

Studie in Graz

14.12.2016 19:05

Jugendliche wollen Rauchverbot in Lokalen

Bemerkenswerte Untersuchung der Medizinischen Universität: Unsere Jugend ist keineswegs so "zigarettensüchtig", wie oftmals angenommen wird! Im Gegenteil: Befragte Teenager aus Graz monierten, dass sie Tschick-Lokale zum Qualmen animierten. Daher ihre Forderung: "Das Tabakgesetz rasch umsetzen!"

Irgendwie ist da der Wurm drin: Obwohl mittlerweile auf neuen Packerln fürchterliche Schockbilder picken, steigen die Umsätze mit den Glimmstängeln hierzulande weiter an. Österreichs Jugendliche sind überhaupt Europameister, was den Tabakkonsum betrifft. Dabei müsste das gar nicht so sein, wie eine aktuelle Studie der Grazer Med-Uni belegt: Victoria Langeder befragte im Rahmen ihrer Diplomarbeit insgesamt 308 Burschen und Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren und fand dabei heraus, dass diese sich eine rigorosere Umsetzung des Tabakgesetzes wünschen. Mit der Begründung, dass Raucherlokale ihren Zigarettenkonsum förderten!

83,5 Prozent der Jugendlichen gaben demnach an, mehr zu "tschicken", sobald sie sich in Gesellschaft mit Gleichgesinnten befinden. 74 Prozent kritisierten, dass ein Raucherbetrieb sie zum Griff zur Zigarette "verführe". "Und nur 16,6 Prozent wünschen sich ein reines Raucherlokal", so die Studienautorin. Argumentativ zur Seite springt ihr Freyja-Maria Smolle-Jüttner: Mehr als die Hälfte der qualmenden Teenager würden durch ein Tabakverbot in unserer Gastronomie ihr Verhalten ändern, betont die Expertin.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.