Do, 20. September 2018

Frau schwer verletzt

02.10.2016 21:46

Schlimmer Unfall auf Sommerrodelbahn

Vermutlich durch eine Unachtsamkeit - eine deutsche Urlauberin hatte offenbar aufs Bremsen vergessen - kam es Samstag kurz vor 18 Uhr auf der Sommerrodelbahn in Birkfeld-Koglhof zu einem folgenschweren Unglück. Dabei erlitt eine 51-Jährige einen Bruch des linken Oberarms und des fünften Lendenwirbels.

Mit ihrer Länge von 1050 Metern, den sieben Jumps und acht Kurven lockt die Sommerrodelbahn jedes Jahr tausende Gäste an. Am Samstag wurde sie von einer Gruppe deutscher Urlauber besucht, für die Zimmer in Stubenberg gebucht waren.

Kurz vor 18 Uhr nahmen in einer Rodel vorne eine 51-Jährige und hinter ihr die Freundin (67) Platz. Dann ging’s los, doch die Fahrt endete bereits im ersten Drittel. "Laut unseren Erhebungen hat die 67-Jährige offenbar aufs Bremsen vergessen", berichtet ein erhebender Beamter, der ein technisches Gebrechen ausschließt, "dabei werden alle Besucher zuvor mit dem Gefährt vertraut gemacht".

Zwei Frauen in die Wiese geschleudert
Die Rodel (welche mittels Fliehkraftregelung eine Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h erreicht) war viel zu schnell und stieß gegen das Gefährt vor ihr, in dem die Insassen bewusst vorsichtig und daher langsam bergab fuhren. Durch die Wucht des Anpralls wurden die Frauen aus dem Wagen in eine Wiese geschleudert.

Die 67-Jährige hatte einen Schutzengel und kam mit Prellungen relativ glimpflich davon. Für ihre Freundin hingegen war der unbeschwerte Steiermark-Urlaub abrupt zu Ende: Bruch des linken Oberarms und des fünften Lendenwirbels, Einlieferung per ÖAMTC-Hubschrauber ins LKH Graz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.