Di, 21. August 2018

Um Geld zu machen:

08.09.2016 16:00

Ex-Häftling und Freundin stahlen 30 Gasflaschen!

Aus Geldnot hat ein Pärchen Gasflaschen von einer Lagerfläche in Unterpremstätten (Gemeinde Premstätten) gestohlen, um sie bei Baumärkten und Tankstellen umzutauschen. So kamen sie an Bares. Ein Mitarbeiter notierte das Kennzeichen des Autos, wodurch die beiden von der Polizei ausfindig gemacht werden konnten.

Der Hauptverdächtige, ein 32-jähriger Grazer, war erst vor zwei Monaten aus einer fünfjährigen Haft entlassen worden. Seine Geldnot und die seiner 28-jährigen Freundin waren Anlass dafür, schnell wieder kriminell zu werden: In nur einer Nacht fuhren sie zweimal zu einem Gasflaschen-Lager in Premstätten, überstiegen einen Maschendrahtzaun und brachen ein Vorhangschloss auf. Insgesamt ergatterten sie etwa 30 Flaschen, die sie in einem leerstehenden Gasthaus in Graz lagerten, um sie gegen Geld einzutauschen - pro Stück 50 Euro.

Ein Mitarbeiter fotografierte das Kennzeichen, als sie wieder Flaschen eintauschen wollten - so konnten die Verdächtigen ermittelt werden. "Die Beschuldigten sind voll geständig", sagt Reinhard Putz von der Polizei Unterpremstätten. Der 32-Jährige sitzt in der Justizanstalt, seine Freundin wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.