Mi, 18. Juli 2018

Kristina Edlinger

28.07.2016 13:23

Ex-Landesrätin wird Rektorin

Da schau her, es gibt sie noch, die sensiblen Personalien, die bis zum Schluss geheim bleiben. Seit Monaten war gemutmaßt worden, dass Kristina Edlinger, Ex-Landesrätin, vor einem Karrieresprung stünde. Am Donnerstag war’s soweit. Die kompetente Juristin wird Rektorin an der Fachhochschule Campus 02, die von der steirischen Wirtschaftskammer geführt wird. Grundsätzlich darf man dazu deponieren: Schön, dass es kein Berufsverbot für Ex-Politiker gibt...

Kristina Edlinger, Tochter des bekannten ORF-Moderators Klaus Edlinger,  hat bereits in jungen Jahren (sie ist erst 45) eine Karriere mit vielen Höhen und Tiefen hingelegt. Alt-Landeshauptfrau Waltraud Klasnic hat sie für ihr Büro rekrutiert, dort ist sie bis zur Chefin aufgestiegen. 2003 avancierte sie zur Landesrätin, gute elf Jahre gehörte sie der Landesregierung an und verantwortete unter anderem das wichtige Gesundheitswesen und Pflegeressort.

Gestolpert ist Edlinger dann über VP-interne Querelen rund um den sensiblen Pflegeregress, den sie als sinnvolles Steuerelement vehement verteidigte und partout nicht abschaffen wollte. Der öffentliche Druck wurde zu groß, die VP-Spitze zog die Reißleine. Edlinger wollte sich nicht verbiegen lassen, demissionierte. Und bewies Courage, die man in der Politik eh nur mehr selten so findet...

Vizerektorin der Medizinischen Uni Graz war die nächste Station, ein Rektorenwechsel verhinderte dort allerdings das Setzen schwerer Marksteine. Nach einem Zwischenspiel beim Gesundheitsfonds Steiermark ist es jetzt also der Rektorenjob bei der FH geworden. WK-Präsident Josef Herk und Direktor Karl-Heinz Dernoscheg jedenfalls freuen sich: "Es freut uns sehr, dass wir erstmals eine Frau für diese Spitzenfunktion gewinnen konnten, deren Namen sowohl politisch als auch in der Forschungslandschaft für große Kompetenz steht!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.