Sa, 22. September 2018

Frost ist schuld

06.06.2016 16:37

Steirische Erdbeeren und Kirschen heuer Mangelware

Die Auswirkungen des späten Wintereinbruchs Ende April auf die Landwirtschaft bekommt jetzt erstmals der Konsument am eigenen Leib zu spüren: Steirische Erdbeeren sind sowohl im Supermarkt als auch bei den Direktvermarktern Mangelware, die Preise dementsprechend hoch. Die Kirschernte fällt ähnlich schlecht aus.

Bis zu 8,80 Euro: So viel musste man am Montag für ein Kilo Erdbeeren auf den Grazer Bauernmärkten bezahlen. Wenn man überhaupt welche bekommen hat: "Heuer heißt’s früh Aufstehen. In den ersten paar Stunden ist die wenige Ausbeute weg", sagt Franziska Gradwohl aus Hart-Purgstall, die ihre Ware am Grazer Lendplatz-Markt verkauft. Am Wochenende hat die Landwirtin die ersten reifen Kirschen vom Baum geholt - und auch hier schaut’s schlecht aus: "Die Ausfälle sind groß, bei unserem Betrieb sind es sicher 40 Prozent", so die 56-Jährige.

"Frost hat erste Blüte komplett zerstört"
Wer glaubt, er könne seinen Hunger auf frische Erdbeeren auf einem der vielen Selbstpflückfelder stillen, irrt: "Die erste Blüte hat uns der Frost komplett zerstört", erzählt Hans Strohmayer vom "Erdbeerland", das in der Steiermark 15 Felder bewirtschaftet. Jene in Seiersberg, Thondorf, Kalsdorf, Feldbach-Saaz, Hartberg-Schildbach und Weiz-Unterfladnitz sind noch immer geschlossen, bis zum Wochenende soll sich das aber ändern.

Gerhard Maurer aus Gleisdorf beglückt seit über 30 Jahren seine Kunden am Lendplatz mit köstlichen Erdbeeren. Die immer schwierigeren Bedingungen in der Landwirtschaft machen dem 72-Jährigen zu schaffen: "Vielleicht höre ich auf, irgendwann macht’s einfach keinen Spaß mehr."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.