Di, 21. Mai 2019
27.01.2016 19:04

Weststeiermark

Historischer Bergbau-Bagger siedelt

Der Dornröschenschlaf, in den der historische Hochlöffelbagger "Menck C251" - ein Relikt aus der Bergbauzeit - auf der Schießstätte Zangtal (Voitsberg) gefallen war, ist zu Ende. Der Koloss soll am kommenden Mittwoch nach Rosental zum Bergbaumuseum Karl-Schacht überstellt werden.

86 Tonnen schwer und 17 Meter lang ist der Hochlöffelbagger "Menck C251". Jahrzehnte lang stand die Maschine im Dienste der GKB und hat für die Region wertvolle Arbeit geleistet. "2003 hätte der Bagger verschrottet werden sollen", so der Historiker Ernst Lasnik, der ihn damals kaufte und so rettete. Im Bergbaumuseum in Rosental soll der Koloss nun eine neue Heimat finden und als Fotomotiv zum Anziehungspunkt werden. Die Überstellung ist eine technische und logistische Herausforderung (einige Engstellen!) und soll bereits in der kommenden Woche über die Bühne gehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Steiermark Wetter
11° / 17°
leichter Regen
10° / 17°
leichter Regen
12° / 18°
leichter Regen
10° / 17°
leichter Regen
9° / 13°
leichter Regen

Newsletter