Fr, 14. Dezember 2018

Aus bestätigt

13.12.2015 08:27

Die Ex-Ministerin und der Graf sind getrennt

Es ist ein Zeiterl her, dass man dieses Duo, wie früher gewohnt, auf dem glatten Society-Parkett gemeinsam sah. "Ja, wo sind sie denn wirklich zuletzt gewesen?", fragten sich Society-Kiebitze. Die Rede ist von Ex-Ministerin Maria Rauch-Kallat (66) und dem Landadeligen Alfons Mensdorff-Pouilly (62).

Gekonnt tanzte das Paar, das 1994 heiratete und im Jahr 2000 kirchlich den Treueschwur nachholte, zwischen Reich und Schön. Scheinbar nichts konnte diese Ehe in ihren Festen erschüttern. Oder vielleicht doch?

Es lag jedenfalls der Verdacht nahe, dass es um die Beziehung der ehemaligen Spitzenpolitikerin nicht mehr zum Besten bestellt war. "War es auch nicht", wie Freunde wissen wollten - ohne genaue Hintergründe verraten, Pardon, kennen zu wollen.

ADABEI fragte bei Maria Rauch-Kallat nach, und sie stellte dazu klar: "Wir sind getrennt. Aber wir lassen uns nicht scheiden. Mehr ist dazu nicht zu sagen!" Muss sie auch nicht.

Bleibt für sie zu hoffen, dass der Leitspruch auf ihrer Homepage in vorweihnachtlich turbulenten Zeiten Gültigkeit behält. Da steht nämlich: "Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Lebenserleichterung
Diese Dinge werden Eltern von Kleinkindern lieben
Spielzeug & Baby
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.