Sa, 18. August 2018

"Star Wars"

02.12.2015 09:39

Carrie Fisher zu dick, Minigage für Harrison Ford

Carrie Fisher (59), die in den "Star Wars"-Filmen Prinzessin Leia spielt, hat für die lang erwartete Fortsetzung eine Diät aufgezwungen bekommen. "Sie wollten nicht alles von mir engagieren - sondern nur Dreiviertel", sagte die amerikanische Schauspielerin dem britischen Magazin "Good Housekeeping". Sie habe daraufhin angefangen, weniger zu essen und mehr Sport zu treiben.

"Ich arbeite in einem Beruf, in dem es ausschließlich um Gewicht und Aussehen geht. Das ist so bescheuert. Sie hätten auch sagen können, ich solle jünger werden. Das ist genauso einfach", so Fisher.

Der siebente Teil der Weltraumsaga "Star Wars: Das Erwachen der Macht" kommt in Österreich am 17. Dezember ins Kino. Neben Fisher tritt aus den ersten Filmen der 70er und 80er Jahre auch Harrison Ford (73) als Han Solo auf.

Minigage für Han Solo
Der hat jetzt verraten, dass er 1977 bei seinem ersten "Star Wars"-Auftritt als Han Solo lediglich 1.000 Dollar pro Woche verdient hat. Über seine Gage für den kommenden 7. Teil der Sternenkriegersaga, "Star Wars: Das Erwachen der Macht", sagte er nichts.

Ford hat die Fortsetzung unter der Regie von J.J. Abrams bereits gesehen. "Es ist ein wirklich großer Film, und ich war sehr erfreut, ihn zu sehen", sagte Ford. Einzelheiten verriet er aber nicht. Der Grund, dass er noch einmal Han Solo spielt: Ein "wirklich gutes Drehbuch" und die Gelegenheit, mit Abrams zu drehen. Sein Charakter sei nun noch "komplexer" mit mehr Emotionen. Über das Liebesleben von Han Solo könne er aber nicht mehr verraten, sagte Ford mit einem Augenzwinkern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.