Do, 15. November 2018

Music-Award gewonnen

07.04.2015 15:30

Traumjäger Ulrich Ellison mit The Tribe auf Tour

Mit einem prall gefüllten Tourkalender und dem Austin Music Award 2014 in der Tasche - so kehrt der Gitarrenvirtuose Ulrich Ellison mit seiner Band The Tribe ein weiteres Mal zurück in die Heimat. Und der Wahl-Texaner war auch musikalisch wieder höchst produktiv, denn das funkelnagelneue Album "Dreamchaser" hat er bereits mit im Gepäck...

Vor dem Tourstart am 9. April im Reigen in Wien konnten sich Ellison und Co. - das sind Bass- und Ehefrau Sabine Ellison, Darrell Commander an den Tasten und Neuzugang Joel Duhon am Schlagwerk - noch bei einer üppigen Osterjause in der Steiermark stärken. Und das ist gut so. Denn die folgende Europa-Tour dauert bis Anfang Mai und umfasst ganze 21 Konzerte. Fünf davon in Österreich, die übrigen in Tschechien, Deutschland, der Schweiz, Polen und Italien.

Stolz auf Austin Music Award
In den Vereinigten Staaten hat sich Ellison mittlerweile etabliert. Und der stets blues- und soulintensive Sound der Formation ist nun fester Bestandteil der US-Musikszene, auch über die Grenzen von Austin/Texas hinaus, bis in die Southern States. Ellison, der neben seiner Rolle als Saitenakrobat und Komponist auch noch Produzent, Recording Artist und das komplette Band-Management in seiner Person vereint, sieht dieses breite Aufgabenspektrum aber nicht als Bürde. Im Gegenteil: "Gerade diese zusätzlichen Tätigkeiten halten mich am Laufen", meint Ellison. All das Engagement wurde zuletzt im März belohnt, als The Tribe den Austin Music Award in der Kategorie "Best Blues/Funk/Soul" gewann.

Drittes Band-Album "Dreamchaser"
Nach einer Soloproduktion am Beginn seiner Karriere und zwei Crowdfunding-finanzierten Alben 2011 ("Lose Yourself") und 2013 ("Synergy") konnte die Band nun bereits ihr drittes Werk auf die Beine stellen. Satte Gitarrensounds und präzise Arrangements mit eingängigen Texten bilden den roten Faden der zehn Tracks von "Dreamchaser" (Traumjäger). Untermalt von wohldosierten Orgeleinlagen entspinnt sich ein dichter Klang- und Rhythmusteppich mit hohem Wiedererkennungswert. Ein typischer Sound, der zwar nicht mehr so experimentell, dafür aber erfrischend gefestigt wirkt. Bestes Beispiel für die musikalische Traumjäger-Stimmung könnte etwa die Nummer "Feeling So Lonely" sein:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aufschrei im Internet
Pfarre verjagt geliebte Friedhofskatze „Blacky“
Oberösterreich
Glänzende Kurven
Sarina Nowak funkelt in einem Hauch von Nichts
Video Stars & Society
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.