Di, 21. August 2018

Blödelbarden im Kino

08.04.2015 15:34

"Drei Eier im Glas": Sax, Tschernobyl und Ribisel

In "Immer nie am Meer" (2007) steckten sie zu dritt im Auto fest, nun also im Leben: In ihrer zweiten Zusammenarbeit mit Regisseur Antonin Svoboda verkörpern die "Willkommen Österreich"-Ulknudeln Christoph Grissemann und Dirk Stermann sowie der Hamburger Komiker Heinz Strunk einmal mehr gescheiterte Existenzen, die der Zufall zusammenführt. Ab 10. April läuft "Drei Eier im Glas" im Kino.

Dass sich die Wege dreier Herren in einem Saxofon-Kurs kreuzen, ist erst einmal nicht bombastisch komisch. Wären die drei nicht Christoph Grissemann, Dirk Stermann und Heinz Strunk, die ihr Dasein als Grusel-Touristiker, Ex-Männermodel und Musiklehrer fristen. Eine Luxusimmobilie dient als Bleibe und irgendwie sind Saufen und käuflicher Sex sowieso die lustvolleren Hobbys im Vergleich zum falschen Sax-Geblase. Gemeinsame Puff-Besuche festigen die Basis der virilen WG.

Wenn sich zwei Popkultur-Moderatoren in die Niederungen seicht angelegten Kino-Geblödels versteigen, ist Selbstironie noch immer die beste Rüstung. Allerdings sinkt der Schmäh bisweilen so tief, dass selbst Fans der schrägsten Apnoe-Komik die Luft ausgeht. Regie: Antonin Svoboda.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.