Fr, 20. Juli 2018

Sex, Schläge etc.

11.12.2014 10:38

So regelt IS in Handbuch den Umgang mit Sklavinnen

Die Versklavung von Menschen ist mittlerweile fester Bestandteil der grausamen Strategie des Islamischen Staates. Nun hat die Terrormiliz ein offizielles Handbuch, eine Art FAQ, veröffentlicht, das den korrekten Umgang mit weiblichen Sklaven regelt. Unter anderem wird erklärt, wer versklavt werden darf, unter welchen Voraussetzungen es erlaubt ist, mit Sklavinnen Sex zu haben - und ob sie geschlagen werden dürfen.

In den IS-Hochburgen wie dem irakischen Mossul soll es regelmäßig Sklavenmärkte geben, in denen gefangen genommene Frauen und Kinder verkauft werden, hatte zuletzt auch die UNO die unmenschliche Vorgehensweise der IS-Terroristen angeprangert. Bei den meisten verschleppten Frauen handelt es sich laut den Vereinten Nationen um Jesidinnen oder Christinnen.

Der Islamische Staat hat nun ein Handbuch herausgegeben, mit dem geregelt wird, wie die Kämpfer mit ihren gefangenen Sklavinnen umgehen dürfen, berichtete das US-Nachrichtenportal "The Daily Beast" unter Berufung auf das Middle East Media Research Institute, eine US-amerikanische NGO, die sich mit der Überwachung von Extremismus beschäftigt.

Sklaven-FAQ von Fatwa-Beirat des IS verfasst
Verfasst hat das "Sklaven-FAQ" dem Bericht zufolge der Fatwa-Beirat, die im IS zuständige Abteilung für rechtliche und religiöse Streitfragen. In der Anleitung wird Punkt für Punkt der richtige Umgang mit den Sklavinnen behandelt. Die folgenden Fragen und Antworten sind ein Auszug aus dem "Sklaverei für Dummies"-Handbuch, wie es "Daily Beast" zynisch nennt:

Frage 3: Können alle ungläubigen Frauen als Sklavinnen gehalten werden?
Die Gelehrten sind sich einig, dass es erlaubt ist, ungläubige Frauen gefangen zu nehmen. Dazu zählen Jüdinnen, Christinnen und Polytheisten. Die Gelehrten sind sich jedoch nicht einig, ob vom Glauben abgefallene Frauen versklavt werden dürfen. Die überwiegende Mehrheit verbietet dieses Verhalten, der IS schließt sich dieser Ansicht an.

Frage 4: Ist es erlaubt, mit einer Sklavin Sex zu haben?
Ja, es ist erlaubt, mit einem weiblichen Sklaven Geschlechtsverkehr zu haben. Allah der Allmächtige sagte: "Erfolgreich sind die Gläubigen, die ihre Keuschheit bewahren, außer vor ihren Ehefrauen oder vor solchen, die sie von Rechts wegen besitzen (Gefangene und Sklaven), denn dann sind sie frei von Schuld" (Koran 23:5-6).

Frage 5: Ist es erlaubt, direkt nach der Gefangennahme mit einer Sklavin Sex zu haben?
Falls sie noch eine Jungfrau ist, kann er (ihr Herr) direkt nach der Gefangennahme Sex mit ihr haben. Ist sie jedoch keine Jungfrau mehr, muss zuerst ihre Gebärmutter gereinigt werden.

Frage 7: Ist es erlaubt, eine Mutter (durch Verkauf oder Verschenkung) von ihren Kindern zu trennen?
Es ist nicht zulässig, eine Mutter von ihren (vorpubärteren) Kindern durch Verkaufen oder Verschenken zu trennen. Die Trennung ist jedoch erlaubt, wenn das Kind erwachsen geworden ist.

Frage 9: Darf der Besitzer eine gefangene Frau verkaufen, wenn er sie geschwängert hat?
Er darf sie nicht verkaufen, wenn sie ein Kind von ihm erwartet.

Frage 13: Ist es erlaubt, mit einer Sklavin Sex zu haben, wenn diese noch nicht die Pubertät erreicht hat?
Es ist erlaubt, mit einer Sklavin Geschlechtsverkehr zu haben, die noch nicht die Pubertät erreicht hat - sofern sie dazu in der Lage ist. Falls sie jedoch noch nicht dafür bereit ist, muss es genügen, sie ohne Geschlechtsverkehr zu genießen.

Frage 16: Können zwei Schwestern als Sklavinnen gehalten werden?
Es ist erlaubt, zwei Schwestern oder eine Frau und ihre Tante (Schwester des Vaters oder Schwester der Mutter) gemeinsam zu besitzen. Aber beim Geschlechtsverkehr dürfen nicht beide anwesend sein, und wer Geschlechtsverkehr mit einer der beiden hat, darf dies nicht mit der anderen praktizieren, da dies strikt verboten ist.

Frage 19: Ist es erlaubt, Sklavinnen zu schlagen?
Es ist erlaubt, Sklavinnen zu schlagen, wenn es sich dabei um eine disziplinierende Maßnahme handelt. Aber es ist verboten, die Sklavin zur eigenen Genugtuung zu schlagen oder sie zu foltern. Zudem ist es verboten, ins Gesicht zu schlagen.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.