Mi, 15. August 2018

Dumm gelaufen

27.10.2014 09:24

Katy Perrys Freund wird Papa - mit seiner Ex

Diese Nachricht wird Katy Perry vermutlich ganz schön geschockt haben: Ihr neuer Freund Diplo soll Papa werden - seine Ex-Freundin erwartet von ihm angeblich ein Baby.

Die Überraschung zum 30. Geburtstag hat sich Katy Perry mit Sicherheit anders vorgestellt. Denn statt Kuchen und Geschenke gab's eine böse Überraschung. Perrys aktueller Freund, Wesley Pentz alias Diplo, wird in den nächsten Wochen Papa. Allerdings ist es nicht die 30-Jährige, die sich über Nachwuchs mit dem Musiker freuen darf, sondern dessen Ex-Freundin Kathryn Lockhart.

Wie die "New York Daily News" jetzt berichtet, soll diese bereits hochschwanger sein. "Der Geburtstermin ist in den nächsten Wochen. Ihre Freunde hielten kürzlich eine Babyparty für sie. Sie und Wes sind nicht zusammen, aber er ist aktiv an ihrem Leben beteiligt", verrät ein Insider der Zeitung.

Vor sieben Monaten lernten sich Katy Perry und der DJ kennen, verbrachten bereits im Juni den ersten Liebesurlaub miteinander. Doch ob die Schwangerschaft von Diplos Ex wirklich eine gute Voraussetzung für die Liebe ist?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.