27.01.2006 07:42 |

Flammenhölle

Feuer am Kapstadter Tafelberg unter Kontrolle

Der Großbrand am Rande des Tafelbergs der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt wütet auch am Freitag weiter. Dichter Rauch liegt über der Stadt. Die Feuerwehr konnte die Flammen am Morgen weitgehend unter Kontrolle bringen. Eine Britin kam in den Flammen ums Leben.

Obwohl die Gefahr als noch nicht gebannt gilt, kehrten erste Bewohner in den betroffenen Wohnvierteln in ihre Häuser zurück. Für den weiteren Tagesverlauf wurden starke Winde angekündigt. Am Vorabend waren Kinder eines am Rande des Tafelbergs gelegenen Internats evakuiert worden. In der Nähe befindet sich auch die Deutsche Schule Kapstadt.

Britische und deutsche Urlauber waren von Suchmannschaften von den Hängen des Kapstädter Wahrzeichens gerettet worden. Eine 65-jährige britische Touristin wurde bei dem Feuer getötet. Unter dem Verdacht der Brandstiftung wurde ein 36-jähriger Brite festgenommen. Er soll mit einer Zigarrettenkippe das Feuer ausgelöst haben.