Vor Augen der Kinder

Nasser Boden: Wanderin im Zillertal verletzt

Tirol
23.06.2024 19:00

Bei einem Wanderunfall im hinteren Zillertal verletzte sich am Sonntag eine 42-jährige Sportlerin vor den Augen ihrer Kinder. Weil der Hubschrauber wegen der Wetterbedingungen zunächst nicht starten konnte, rückte die Bergrettung aus. 

Die Einheimische befand sich in Begleitung ihrer beiden Kinder und einer Freundin am Sonntagvormittag im Abstieg vom Friesenberghaus (2498 Meter) zum Schlegeisstausee im Gemeindegebiet von Finkenberg. Sie waren erst 15 Minuten unterwegs, als die 42-Jährige auf einer nassen Felsplatte ausrutschte und stürzte. Dabei verletzte sie sich im Beckenbereich. 

Bergung zunächst terrestrisch
Der Nebel ließ es anfangs nicht zu, dass der Hubschrauber startete. Daher machte sich ein Team der Bergrettung Ginzling zu Fuß auf den Weg zu der Verletzten. Die Einsatzkräfte brachten sie zu Fuß bis zur Friesenbergalm.

Nachdem sich das Wetter endlich gebessert hatte, konnte ein Rettungshubschrauber die Frau bergen und ins Krankenhaus nach Schwaz fliegen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele