Verfolgung in Tirol

Bei Flucht vor Polizei auf Autobahn überschlagen

Tirol
22.06.2024 09:50

Ein mutmaßlicher Verkehrs-Rowdy lieferte sich am Freitagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei auf der Brenner- und Inntalautobahn in Tirol. Weil der 33-jährige Pkw-Lenker offenbar keine Lust auf eine Kontrolle hatte, drückte er aufs Gas und fuhr davon. Bei Hall endete die filmreife Flucht schließlich – mit mehreren Überschlägen.

Gegen 20.15 Uhr war der 33-jährige Pkw-Lenker auf der A13 Brennerautobahn ins Visier der Polizei geraten – im Bereich der Schönberggalerie, aufgrund mehrerer Verwaltungsübertretungen, wie es hieß.

Bei Anhalteversuch aufs Gas gedrückt
Die Streife nahm die Verfolgung auf und wollte den Einheimischen bei Innsbruck-Ost anhalten. Der Lenker reihte sich hinter dem Polizeiwagen auf dem Verzögerungsstreifen ein und wurde langsamer. „Im letzten Moment wechselte der Mann wieder auf den ersten Fahrstreifen der A12 und unternahm einen Fluchtversuch“, heißt es vonseiten der Ermittler.

Zitat Icon

Bei der Ausfahrt Hall-West verlor der Lenker aufgrund der viel zu hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Die Polizei

Doch der endete letztlich fatal: Bei der Ausfahrt Hall-West habe der Lenker aufgrund „der viel zu hohen Geschwindigkeit“ die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen geriet daraufhin über den Fahrbahnrand hinaus und überschlug sich mehrmals, ehe er im Gebüsch zum Stillstand kam.

Mit der Rettung in die Klinik
Der 33-Jährige erlitt dabei Verletzungen. Er wurde mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Entsprechende Anzeigen folgen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele