Einige Hingucker

Edle Boliden eroberten die Alpenstraßen in Tirol

Tirol
11.06.2024 16:00

Die Karwendel-Trophy und Kitzbüheler Alpenrallye sorgten am vergangenen Wochenende für Fahrfreude. Neben leistungsstarken Boliden gab es auch hübsche Oldtimer zu bewundern.

Fast 500 Kilometer mit reichlich Pferdestärken: 75 leistungsstarke Motoren bretterten bei der 11. internationalen „Karwendel-Trophy“ über die Alpenstraßen. Bei der Veranstaltung, die den Vorplatz des Hotels Post in Pertisau am Achensee in ein chromblitzendes Freilichtmuseum verwandelte, wurde auch das 50-jährige Jubiläum des Porsche Clubs Tirol gefeiert.

Und das Programm konnte sich sehen lassen.

Schönes Panorama: der Achensee. (Bild: HMC Hammann)
Schönes Panorama: der Achensee.

Boliden schlängelten sich durch das Zillertal
In der Früh schlängelten sich die Boliden durch das Zillertal hinauf zum Schlegeis-Stausee. Am Abend wurde die Gramai Alm, die üblicherweise von Ruhe und Beschaulichkeit geprägt ist, so richtig lebendig. Hielten doch die Trachtler des Schuhplattlervereins Vill-Igls mit ihren spektakulären Tanzeinlagen Brauchtum und Tradition hoch.

Auf dem Weg zum Schlegeis-Stausee. (Bild: HMC Hammann)
Auf dem Weg zum Schlegeis-Stausee.

Imposante Bergwelt in Kitzbühel
Die imposante Bergwelt präsentierte sich tags darauf den Teilnehmern auf 2000 Metern Seehöhe am Kitzbüheler Horn. „Es ist einfach ein tolles Gefühl, in geselliger Runde mit zahlreichen Autoliebhabern, die eine innige Kameradschaft verbindet, durch die Straßen zu fahren und das malerische Alpenpanorama zu genießen“, schwärmte der Präsident des Porsche Clubs Tirol, Hannes Koller.

(Bild: Alpenralley/A. Scheuber)

Schmucke Oldies tuckerten durch die Gamsstadt
Das mondäne Flair der „Sporthauptstadt der Alpen“ genossen zeitgleich die Teilnehmer der „Kitzbüheler Alpenrallye“. Knapp 150 Automobile röhrten unter dem Motto „Timeless Passion“ durch die Alpenstraßen und ließen dabei die Automobilbaukunst hochleben. Die spektakulären Routen führten vom Hahnenkamm über den Flugplatz in St. Johann und der Großglockner Hochalpenstraße nach Zell am See, Schloss Pertenstein und Going.

asdf
Die Zieleinfahrt samt „Concours d’Elegance“ im Kitzbüheler Stadtzentrum ließen zum krönenden Abschluss nicht nur die Herzen der Oldtimer-Fans höherschlagen. Neben den ikonischen Klassikern konnten auch Youngtimer und exotische Fabrikate bewundert werden. „Kitz hat immer Saison“, waren sich alle einig.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele