Premier League

Trainer Pochettino verlässt Chelsea

Fußball International
21.05.2024 21:58

Premier-League-Klub Chelsea hat sich nach nur einer Saison von Cheftrainer Mauricio Pochettino getrennt. Die Entscheidung zum Ende der Zusammenarbeit sei im gegenseitigen Einvernehmen getroffen worden, teilte der Verein am Dienstagabend mit.

Der 52-jährige Argentinier hatte die Saison mit den Blues auf Tabellenplatz sechs abgeschlossen. Pochettino war im Vorjahr zum Nachfolger von Frank Lampard ernannt worden.

Tuchel und De Zerbi werden gehandelt
Davor hatte er unter anderem Paris Saint-Germain und Tottenham Hotspur trainiert. Als neuer Coach des Londoner Klubs werden in Medien unter anderem Thomas Tuchel und Roberto De Zerbi gehandelt. Der Italiener hört bei Chelseas Ligakonkurrent Brighton & Hove Albion auf und wurde zwischenzeitlich auch mit dem FC Bayern als Tuchel-Nachfolger in Verbindung gebracht.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele