Mi, 23. Jänner 2019

Unser Nachbarsystem

17.10.2012 11:05

Forscher entdecken Planeten im Alpha-Centauri-System

Europäische Astronomen haben einen Planeten entdeckt, der ungefähr die Masse der Erde hat und eines der Mitglieder des Alpha-Centauri-Systems, nämlich den Stern Alpha Centauri B, umkreist. Alpha Centauri ist mit einer Entfernung von nur 4,3 Lichtjahren das unserem Sonnensystem nächstgelegene Sternsystem.

Der Planet ist der leichteste, der jemals bei einem sonnenähnlichen Stern erspäht wurde, wie die Forscher der Europäische Südsternwarte ESO in Garching bei München in einer Aussendung mitteilten. Leben ist auf ihm allerdings nicht möglich - er umkreist seinen Stern fast 40 Mal näher als die Erde die Sonne, sodass es auf seiner Oberfläche glühend heiß ist.

Unser Nachbarsystem Alpha Centauri, das hell am irdischen Südhimmel strahlt, besteht aus insgesamt drei Sternen. Alpha Centauri A und B bilden ein enges Doppelsternsystem, das in größerer Entfernung von Proxima Centauri umkreist wird. Alpha Centauri B ähnelt in Masse und Strahlung unserer Sonne.

Lange über Planeten spekuliert
Seit dem 19. Jahrhundert spekulierten Astronomen über Planeten im Alpha-Centauri-System, berichtet die ESO. Mit dem Spezialinstrument HARPS an einem ESO-Teleskop in Chile wurden die Forscher nun fündig.

"Mit dem HARPS-Spektrografen haben wir das System über vier Jahre hinweg beobachtet. Am Ende hatten wir ein winziges, aber dennoch reales Signal eines Planeten gefunden, der Alpha Centauri B alle 3,2 Tage umrundet", erläutert Xavier Dumusque vom Observatorium Genf. "Das ist ein ganz besonderer Fund. Dafür mussten wir unsere Technik bis an die Grenzen des Machbaren ausreizen." Die Forscher um Dumusque stellen ihre Beobachtung im britischen Fachjournal "Nature" vor.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Papa, ich habe Angst“
Sala: Dramatische Nachricht aus Absturz-Flieger
Fußball International
Familie verzweifelt
Urne samt Hunde-Asche auf Postweg verschollen
Niederösterreich
Einrichtungstipps
So leben Sie praktisch und platzsparend
Haushalt & Garten
Kein Deal mit Maurides
Brasilo-Stürmer nicht fit! Rapid braucht Plan B
Fußball National
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.