„Krone“-Interview

„Lassen Familien mit ihren Problemen nicht allein“

Tirol
15.05.2024 16:00

Anlässlich des Internationalen Tages der Familien am 15. Mai sprach die „Tiroler Krone“ mit der zuständigen Tiroler Landesrätin Astrid Mair (ÖVP) über Förderungen und Herausforderungen.

„Krone“: Der Internationale Tag der Familie ist eine Gelegenheit, die Bedeutung von Familien hervorzuheben. Wie würden Sie die Bedeutung von Familien für unsere Gesellschaft zusammenfassen?
Astrid Mair:
Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft. Sie sind der Ort, an dem Kinder aufwachsen, unsere Werte und Normen vermittelt bekommen und bedingungslose Unterstützung finden. Familien bieten nicht nur emotionalen Rückhalt, sondern sind auch für die wirtschaftliche und soziale Stabilität unseres Landes unerlässlich. Sie fördern den Zusammenhalt, die Solidarität und den generationsübergreifenden Austausch. Gerade in der heutigen Zeit, einer Zeit mit großen und vielfältigen Herausforderungen, gilt es, die kleinste gesellschaftliche Zelle unseres Zusammenlebens – nämlich die Familien – in ihrer Funktion als Zufluchtsort und Hort der Sicherheit, zu festigen. Aufgrund der Herausforderungen der heutigen Zeit wird es für unsere Gesellschaft immer wichtiger werden, dass Familien Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung sowie Rückhalt bieten. Wir brauchen unsere Familien mehr denn je. Deswegen ist es mir als Familienlandesrätin ein besonderes Anliegen, verschiedenste Unterstützungsleistungen für Familien weiter auszubauen.

Familien-Landesrätin Astrid Mair (ÖVP). (Bild: Land Tirol/Sedlak)
Familien-Landesrätin Astrid Mair (ÖVP).

Welche Maßnahmen ergreift das Land Tirol, um Familien zu unterstützen?
In Tirol leben derzeit mehr als 212.000 Familien in unterschiedlichen Konstellationen – Ehepaare mit und ohne Kinder, Paare in Lebensgemeinschaft oder Familien mit nur einem Elternteil. Als Landesrätin bin ich bestrebt, die Rahmenbedingungen für alle Familien in Tirol stetig zu verbessern und den Anforderungen der heutigen Zeit anzupassen. Wir haben Programme zur Kinderbetreuung, finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für einkommensschwache Familien, Bildungs- und Beratungsangebote für Eltern sowie Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus fördern wir den Ausbau von familienfreundlichen Infrastrukturen, wie beispielsweise Spielplätze, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen. Vom Kinderbetreuungszuschuss über die Schulkostenbeihilfe bis hin zur Förderung von Eltern-Kind-Zentren möchten wir Familien in allen Lebenslagen so gut es geht unterstützen.

Wie kommen die Betroffenen zu den Informationen?
Im Familienratgeber auf der Website des Landes finden sich Informationen für Familien von A bis Z sowie umfangreiche Kontaktinformationen zu Ansprechpartnern und Angeboten aller Art. Darüber hinaus gibt es die kostenlose Familienhotline des Landes unter der Nummer 0800 800 508.

Zitat Icon

Die Familien tragen zur Aufrechterhaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts wesentlich im Land bei.

Familien-Landesrätin Astrid Mair (ÖVP)

Welche Herausforderungen sehen Sie derzeit für Familien und welche Lösungsansätze verfolgt das Land?
Da gibt es viele. Dazu zählen finanzielle Belastungen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der demografische Wandel und auch gesellschaftliche Veränderungen. Gerade die Teuerung der vergangenen Jahre hat alle schwer belastet, aber besonders Familien mit Nachwuchs. Wir arbeiten daran, diese Herausforderungen anzugehen, indem wir gezielt Unterstützungsmaßnahmen bereitstellen und die entsprechende Infrastruktur, wie beispielsweise im Bereich der Kinderbetreuung, ausbauen. Mit dem Tiroler Familienpass bietet das Land Tiroler Familien ein vielfältiges Angebot an Vergünstigungen für Freizeit oder Einkauf in allen Tiroler Bezirken und gilt als EuregioFamilyPass auch bei Vorteilsgebern in der gesamten Europaregion in Tirol, Südtirol und Trentino. Rund 30.000 digital eingelöste Gutscheine im ersten Jahr zeigen den großen Erfolg des digitalen Tiroler Familienpasses. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, das Beratungsangebot für Familien laufend zu erweitern und den Herausforderungen der heutigen Zeit anzupassen. So gibt es beispielsweise mit dem Projekt „riseup“ seit Ende vergangenen Jahres ein umfassendes Beratungs- und Coachingangebot für Eltern.

Am 23. Juni findet wieder das Familienfest des Landes statt – dieses Mal in Serfaus. (Bild: DieFotografen)
Am 23. Juni findet wieder das Familienfest des Landes statt – dieses Mal in Serfaus.

Wie sieht das genau aus?
Dieses unterstützt dabei, die Betreuungsarbeit partnerschaftlich aufzuteilen, um wieder ins Berufsleben zu finden. Damit begleiten wir Familien bei der Bewältigung des Alltages und reagieren auf sich wandelnde Rollenbilder.

Wir leben in einer Zeit multipler Krisen. Welche Rolle spielen Familien in Bezug auf die Bewältigung von Krisen?
Familien spielen eine entscheidende Rolle dabei. Sie bieten emotionalen Rückhalt, organisieren sich gegenseitig und unterstützen sich in schwierigen Zeiten. Darüber hinaus tragen sie zur Aufrechterhaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts wesentlich bei. Familien bilden somit das Rückgrat unserer Gesellschaft.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele